Mutter und Tochter in München vermisst: Freund berichtet von angespanntem Familien-Verhältnis Top
Erste "Sommerhaus der Stars"-Folge zum K...! Zieht Wendlers Laura schwanger ein? Top
Gewinnspiel: Hier könnt Ihr VIP-Tickets für die Formel 1 am Hockenheim Ring gewinnen 4.397 Anzeige
Emotionen pur bei "Sieben Töchter": Jetzt packt die Tochter von Nino De Angelo aus Top
Nur für kurze Zeit: Genialer Smartphone-Deal bei MediaMarkt Leipzig! 1.703 Anzeige
714

Schulfach Glück? Lehrer sollen ihren Schülern Glück beibringen

Pädagoge Ernst Fritz-Schubert: Glück sollte ein eigenes Schulfach werden

Der Pädagoge Ernst Fritz-Schubert ist der Überzeugung Glück könne man lernen - und das von Kindesbeinen.

Heidelberg - Glück kann man lernen, dieser Überzeugung ist der Pädagoge Ernst Fritz-Schubert. Und das von Kindesbeinen an. Dafür müssen aber erstmal die glücklichen Lehrer her.

Ernst Fritz-Schubert sitzt auf einer Sessellehne, neben ihm steht ein Dreieck mit der Aufschrift "Was brauche ich"
Ernst Fritz-Schubert sitzt auf einer Sessellehne, neben ihm steht ein Dreieck mit der Aufschrift "Was brauche ich"

Ob in der Antike oder heutzutage - die Menschen waren schon immer auf der Suche nach dem Glück. Zahlreiche Ratgeber für Selbstfürsorge, Lebensfreude und Achtsamkeit zeigen, dass das Thema noch genau so aktuell ist wie vor über 2000 Jahren.

Solche Hilfen wären womöglich gar nicht nötig, wenn das Glück einen festen Platz im Fächerkanon aller Schulen hätte, meint Ernst Fritz-Schubert, anlässlich des Internationalen Tags des Glücks am 20. März.

Er gilt als Wegbereiter des Faches Glück in Deutschland. "Schüler brauchen mehr Orientierung und weniger Sachwissen. Gute Kenntnisse in Mathe und Deutsch sind keine Garantie für ein gelingendes Leben", findet der ehemalige Rektor einer beruflichen Schule in Heidelberg. Dort führte er erstmals in Deutschland 2007 Glück als Fach ein.

Seit 2009 bildet er Multiplikatoren für seine Idee eines Unterrichts fort, in dem die jungen Menschen ihre Stärken entdecken, Ziele formulieren und Wege dorthin erkennen sollen. Der Wunsch des Oberstudiendirektors für die Kinder und Jugendlichen: "Die Schüler sollen Gestalter ihres Lebens, nicht Erdulder ihres Schicksals werden." Dem Glück könne jeder selbst auf die Sprünge helfen.

Ernst Fritz-Schubert, Systemischer Therapeut beim Fritz-Schubert-Institut, steht in einem Arbeitsraum.
Ernst Fritz-Schubert, Systemischer Therapeut beim Fritz-Schubert-Institut, steht in einem Arbeitsraum.

Der 70-Jährige mit Schnauzer erläutert seinen Ansatz: "In meinem Unterrichtskonzept geht es nicht darum, das Glück direkt anzustreben. Ich möchte aber, dass jeder junge Mensch die Voraussetzungen für ein gelingendes Leben erwerben kann."

Der beste Vermittler sei ein gestandener Lehrer - kein Faktenschleuderer oder Profilneurotiker. "Es mag altmodisch klingen, doch die antiken Tugenden gelten immer noch: Mäßigung, Gerechtigkeit, Mut, Weisheit und Bereitschaft, sich weiterzuentwickeln." Wenn der Lehrer diese Werte verkörpere, sei schon viel gewonnen, sagt der leger in Jeans und Pulli gekleidete Pädagoge.

Im Glücksunterricht geht es um Vertrauen und Wertschätzung abseits des "üblichen Hauens und Stechens" zwischen den Schülern, wie Fritz- Schubert erläutert. Dazu tragen etwa Gespräche über die eigenen Wünsche anhand von Fotos bei oder die "menschliche Hängebrücke", die Schüler mit Holzlatten für ihre Mitschüler bilden. Im Schulfach stelle sich heraus, dass die jungen Menschen vor allem von einer intakten Familie träumten. Eine Untersuchung der Universität Mannheim mit Schülergruppen mit und ohne Glücksunterricht ergab, dass das Schulfach Glück einen positiven Effekt auf das subjektive Wohlbefinden der Schüler hatte.

500 bis 600 Lehrer haben Fritz-Schubert im von ihm 2009 gegründeten Fritz-Schubert-Institut zur Persönlichkeitsentwicklung und seine Referenten in Seminaren ausgebildet. An mehr als 100 Schulen in Deutschland, 40 in Österreich und vereinzelten in der Schweiz und Italien weisen laut Fritz-Schubert die so qualifizierten Pädagogen ihren Schülern den Weg ins Glück.

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) sieht das Fach eher skeptisch. Lehrer aller Fächer sollten Gelegenheiten schaffen, die Schülern Hochgefühle ermöglichten, etwa im Sport oder durch Gemeinschaftserlebnisse, meint Gerhard Brand vom VBE-Bundesvorstand.

Im baden-württembergischen Kultusministerium hält man ebenfalls nicht viel von einem eigenen Fach. Es solle nicht suggeriert werden, Glück sei erlernbar. Der Begriff sei vielschichtig. "Deshalb gibt es auch in zahlreichen Fächern – etwa Religion, Ethik oder Deutsch – die Möglichkeit, über solche Fragen zu diskutieren", heißt es weiter aus dem Ressort von Ministerin Susanne Eisenmann (CDU). Die Landeschefin der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Doro Moritz, geht nicht davon aus, dass die Stundentafel um das Fach erweitert wird. "Ich hoffe aber, dass in der Schule der Gedanke aufgenommen wird, mit Schülern zu reflektieren, wie es ihnen geht und was positiv ist in ihrem Leben."

Fritz-Schubert lehrt nicht nur Glück, er lebt es nach eigenen Worten auch. Der promovierte Philosoph, der in einer Villa am Heidelberger Philosophenweg lebt, betrachtet sich als glücklichen Menschen. "Ich fühle mich sehr wohl - was passiert ist, war gut und hat in meinem Leben Bestand", sagt der Vater zweier Töchter und Großvater zweier Enkelinnen. Sport ist die Leidenschaft des leistungsorientierten Mannes, doch jüngst musste er einen Rückschlag verdauen. Im vergangenen Jahr hat der Triathlet erstmals den Iron Man abgebrochen.

Doch das war für ihn völlig in Ordnung: "Auch das Scheitern hat seinen Sinn, es hilft meine Grenzen zu erkennen, meine Emotionen zu regulieren und neue Herausforderungen zu suchen - es ist der Schlüssel für die Hintertür zum Glück."

Fotos: DPA

Jenny Elvers und Co: Auch Promis trösten Jenny Frankhauser nach Trennung Neu
Nach 28 Jahren Beton: Diese Bärin spürt zum ersten Mal Naturboden unter sich Neu
MEDIMAX Halberstadt: Rabatte auf Waschmaschinen und gratis Lieferung nach Hause! 4.445 Anzeige
Schon wieder Aus und Vorbei! Nico Schwanz und Lets-Dance-Tänzerin sind getrennt Neu
Kriegswaffe aktiv: Plötzlich entzündet sich eine Phosphorgranate mitten in Stadt! Neu
Vergewaltigungs-Vorwurf gegen Ronaldo: Staatsanwaltschaft trifft Entscheidung Neu
Nach Psycho-Klinik: Martin Kesici lässt die Liebes-Bombe platzen Neu
Markus Söder nennt Bedingungen der CSU für CO2-Preis in Deutschland Neu
Frau vor Zug in Voerde gestoßen und getötet: "Sehr heimtückische Tat" Neu Update
Es wird heiß, aber diese Hitze-Tipps retten Euch Neu
Mann war seit 10 Jahren spurlos verschwunden: Unfassbar, wo man seine Leiche jetzt fand Neu
Polizei bittet dringend um Hilfe: Wo ist Simone L. (55)? Neu
Halb Mensch, halb Tier? Fischer filmt merkwürdige Gestalt am Flussufer Neu
Saarlouis: Jugendliche Migranten randalieren auf "Emmes", der OB schreibt einen Brandbrief! Neu
Eurofighter-Unglück: Ursache für Absturz weiter unklar Neu
Stahlkugel-Gewitter: Ex-Mitarbeiter schießt mit Zwille auf Tanke und Familienauto Neu
Soll Aufdeckerin der Zulagenaffäre nun in Ruhestand versetzt werden? Neu
Blinde und hilflose Oma getötet, Mutter mit Messer schwer verletzt: Was erwartet Enkelin? Neu
Bayern-Star David Alaba im Tausch für Leroy Sané? Wechsel-Posse immer verrückter Neu
"In aller Freundschaft": Tram erfasst Radler, Gaffer behindert Einsatz Neu
Überflutungen und Flugverspätungen: New York versinkt in Unwetter Neu
Bachelor Andrej und seine Jenny machen Ernst: Jetzt lernten sich ihre Eltern kennen Neu
"20 Plus": Ex-GNTM-Kandidatin Enisa Bukvic rechnet mit Heidis Show ab Neu
Großer Gehalts-Check: In diesem Bundesland gibt´s das meiste Cash! Neu
Nie mehr "Let's Dance" mit Motsi Mabuse? Instagram-Post lässt Fans zittern Neu
Der "Hype" geht weiter: Felix Lobrecht bringt neues Comedy-Programm raus 310
Lukebakio, Nelson oder Kamano: Wer löst Herthas rechtes Offensiv-Problem? 728
Junge (14) klagt über Kieferschmerzen: Der Grund ist hinter seinem Wangenknochen versteckt 6.021
Lehrvideos der besonderen Art: Welche Blondine zeigt hier, wie man einlocht? 1.662
Freund setzt Teenagerin unter Drogen und vergewaltigt sie zwei Tage mit seinen Kumpels 4.705
Paar feiert Hochzeit und kann nicht fassen, wer dort plötzlich auftaucht 5.437
Witwe des London-Terroristen: "Mir wäre es am liebsten, er hätte mein Kind und mich getötet" 1.520
Ex-Bachelorette Anna Hofbauer bestätigt auf Instagram: "Wir bekommen ein Baby!" 3.861
Ente gut, alles gut! Tierischer Polizeieinsatz 1.394
Aline Bachmann tot? Nachricht vom Tod der DSDS-Teilnehmerin wird verbreitet 152.081
Liebes-Aus bei Jenny Frankhauser: Hat Hakans Vergangenheit damit zu tun? 3.785
Backpacker-Pärchen reist durch Kanada, doch es kommt nicht mehr lebend zurück 12.345
Lkw-Fahrer verursacht sturzbetrunken Unfall: Drei Fahrzeuge brennen 32.474 Update
Unglaubliches Video: Straßenhunde retten Frühchen, das grausam "entsorgt" wurde 11.953
Droht der BVB-Abgang? Götze spricht von Wechsel ins Ausland! 3.927
Gerichtet entscheidet: Rausschmiss der AfD-Politiker war rechtens! 3.640
Wer macht denn sowas? Labrador bei Gewitter ausgesetzt 15.713
"Boa-Boa Teng-Teng"! Ballern die Boateng-Brüder bald für die Eintracht? 3.861
Mysteriöser Fall bei Aktenzeichen XY: Lars Mittank verschwand im Bulgarien-Urlaub 10.360
Hallöchen Popöchen! Wer zeigt uns denn hier seine "dicke Kiste"? 5.894
Ex-Münchner über die Bundesliga: "Will einfach keiner mehr nach Deutschland" 3.229
AfD ist Gift: NRW-Innenminister Reul watscht Partei ab 394