Fall Rebecca: Haftbefehl gegen Schwager aufgehoben! Top Schock! Zwangsräumung bei Klimbim-Star Steeger: Es riecht nach Kot und Erbrochenem Top Nur heute: riesiger Flash-Sale im Ochtum Park bei Bremen! Bis zu 70% Rabatt! 5.590 Anzeige "Ich kann nicht mehr": Ist das "Let's Dance"-Training zu schwer für Evelyn? Top Nur 3 Tage lang! MediaMarkt gibt Rabatt auf drei Artikel Deiner Wahl! 10.755 Anzeige
501

Schulfach Glück? Lehrer sollen ihren Schülern Glück beibringen

Pädagoge Ernst Fritz-Schubert: Glück sollte ein eigenes Schulfach werden

Der Pädagoge Ernst Fritz-Schubert ist der Überzeugung Glück könne man lernen - und das von Kindesbeinen.

Heidelberg - Glück kann man lernen, dieser Überzeugung ist der Pädagoge Ernst Fritz-Schubert. Und das von Kindesbeinen an. Dafür müssen aber erstmal die glücklichen Lehrer her.

Ernst Fritz-Schubert sitzt auf einer Sessellehne, neben ihm steht ein Dreieck mit der Aufschrift "Was brauche ich"
Ernst Fritz-Schubert sitzt auf einer Sessellehne, neben ihm steht ein Dreieck mit der Aufschrift "Was brauche ich"

Ob in der Antike oder heutzutage - die Menschen waren schon immer auf der Suche nach dem Glück. Zahlreiche Ratgeber für Selbstfürsorge, Lebensfreude und Achtsamkeit zeigen, dass das Thema noch genau so aktuell ist wie vor über 2000 Jahren.

Solche Hilfen wären womöglich gar nicht nötig, wenn das Glück einen festen Platz im Fächerkanon aller Schulen hätte, meint Ernst Fritz-Schubert, anlässlich des Internationalen Tags des Glücks am 20. März.

Er gilt als Wegbereiter des Faches Glück in Deutschland. "Schüler brauchen mehr Orientierung und weniger Sachwissen. Gute Kenntnisse in Mathe und Deutsch sind keine Garantie für ein gelingendes Leben", findet der ehemalige Rektor einer beruflichen Schule in Heidelberg. Dort führte er erstmals in Deutschland 2007 Glück als Fach ein.

Seit 2009 bildet er Multiplikatoren für seine Idee eines Unterrichts fort, in dem die jungen Menschen ihre Stärken entdecken, Ziele formulieren und Wege dorthin erkennen sollen. Der Wunsch des Oberstudiendirektors für die Kinder und Jugendlichen: "Die Schüler sollen Gestalter ihres Lebens, nicht Erdulder ihres Schicksals werden." Dem Glück könne jeder selbst auf die Sprünge helfen.

Ernst Fritz-Schubert, Systemischer Therapeut beim Fritz-Schubert-Institut, steht in einem Arbeitsraum.
Ernst Fritz-Schubert, Systemischer Therapeut beim Fritz-Schubert-Institut, steht in einem Arbeitsraum.

Der 70-Jährige mit Schnauzer erläutert seinen Ansatz: "In meinem Unterrichtskonzept geht es nicht darum, das Glück direkt anzustreben. Ich möchte aber, dass jeder junge Mensch die Voraussetzungen für ein gelingendes Leben erwerben kann."

Der beste Vermittler sei ein gestandener Lehrer - kein Faktenschleuderer oder Profilneurotiker. "Es mag altmodisch klingen, doch die antiken Tugenden gelten immer noch: Mäßigung, Gerechtigkeit, Mut, Weisheit und Bereitschaft, sich weiterzuentwickeln." Wenn der Lehrer diese Werte verkörpere, sei schon viel gewonnen, sagt der leger in Jeans und Pulli gekleidete Pädagoge.

Im Glücksunterricht geht es um Vertrauen und Wertschätzung abseits des "üblichen Hauens und Stechens" zwischen den Schülern, wie Fritz- Schubert erläutert. Dazu tragen etwa Gespräche über die eigenen Wünsche anhand von Fotos bei oder die "menschliche Hängebrücke", die Schüler mit Holzlatten für ihre Mitschüler bilden. Im Schulfach stelle sich heraus, dass die jungen Menschen vor allem von einer intakten Familie träumten. Eine Untersuchung der Universität Mannheim mit Schülergruppen mit und ohne Glücksunterricht ergab, dass das Schulfach Glück einen positiven Effekt auf das subjektive Wohlbefinden der Schüler hatte.

500 bis 600 Lehrer haben Fritz-Schubert im von ihm 2009 gegründeten Fritz-Schubert-Institut zur Persönlichkeitsentwicklung und seine Referenten in Seminaren ausgebildet. An mehr als 100 Schulen in Deutschland, 40 in Österreich und vereinzelten in der Schweiz und Italien weisen laut Fritz-Schubert die so qualifizierten Pädagogen ihren Schülern den Weg ins Glück.

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) sieht das Fach eher skeptisch. Lehrer aller Fächer sollten Gelegenheiten schaffen, die Schülern Hochgefühle ermöglichten, etwa im Sport oder durch Gemeinschaftserlebnisse, meint Gerhard Brand vom VBE-Bundesvorstand.

Im baden-württembergischen Kultusministerium hält man ebenfalls nicht viel von einem eigenen Fach. Es solle nicht suggeriert werden, Glück sei erlernbar. Der Begriff sei vielschichtig. "Deshalb gibt es auch in zahlreichen Fächern – etwa Religion, Ethik oder Deutsch – die Möglichkeit, über solche Fragen zu diskutieren", heißt es weiter aus dem Ressort von Ministerin Susanne Eisenmann (CDU). Die Landeschefin der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Doro Moritz, geht nicht davon aus, dass die Stundentafel um das Fach erweitert wird. "Ich hoffe aber, dass in der Schule der Gedanke aufgenommen wird, mit Schülern zu reflektieren, wie es ihnen geht und was positiv ist in ihrem Leben."

Fritz-Schubert lehrt nicht nur Glück, er lebt es nach eigenen Worten auch. Der promovierte Philosoph, der in einer Villa am Heidelberger Philosophenweg lebt, betrachtet sich als glücklichen Menschen. "Ich fühle mich sehr wohl - was passiert ist, war gut und hat in meinem Leben Bestand", sagt der Vater zweier Töchter und Großvater zweier Enkelinnen. Sport ist die Leidenschaft des leistungsorientierten Mannes, doch jüngst musste er einen Rückschlag verdauen. Im vergangenen Jahr hat der Triathlet erstmals den Iron Man abgebrochen.

Doch das war für ihn völlig in Ordnung: "Auch das Scheitern hat seinen Sinn, es hilft meine Grenzen zu erkennen, meine Emotionen zu regulieren und neue Herausforderungen zu suchen - es ist der Schlüssel für die Hintertür zum Glück."

Fotos: DPA

Frau fährt in offenen Gully: Kanalarbeiter eingesperrt! Neu Horror-Vorstellung Kindesmissbrauch: So erkennen Eltern die Zeichen Neu Nur bis 23. März: MediaMarkt gibt Rabatte auf alle Apple-Produkte! Anzeige Rassismus beim DFB-Länderspiel: Männer stellen sich von selbst der Polizei Neu Letzter Nachkomme einer Gottheit? Riesen-Schildkröte wird einbalsamiert Neu So einfach bekommt Ihr Lebensmittel bis an die Haustür! 5.737 Anzeige Junge (9) nutzt TV-Wissen bei Unfallflucht: Polizei reagiert genial! Neu Zwei Busse stoßen frontal zusammen: Mindestens 60 Menschen sterben Neu NIKE Factory Store: Shoppe hier mit bis zu 70 Prozent Rabatt 8.656 Anzeige Skandal in Kita: Drehte Erzieher jahrelang Pornos mit Kindern? Neu Betrunkener Brummi-Fahrer rast in Waldstück und schläft ein Neu Torwartfrage beim DFB: Stößt ter Stegen Kapitän Neuer vom Thron? Neu Hamburger Frühlingsdom startet cooles Gewinnspiel Anzeige Naziparole bei Fußballspiel: "Siegheilson" endlich von Polizei gefasst Neu Schockierender Fund: Kinder finden Babyleiche direkt neben Schule Neu Update Nur drei Tage! MediaMarkt Ravensburg gibt Rabatte auf das gesamte Sortiment 3.321 Anzeige Gasalarm in Bankgebäude: Neun Menschen verletzt! Neu Update Angelina Heger die neue Bachelorette? Foto könnte der Beweis sein! Neu Microsoft eröffnet Shop im MediaMarkt! Vier Tage gibt's hohe Rabatte 2.717 Anzeige Tragische Fußball-Karriere mit Happy-End: Größtes Ex-"Kindertalent" spielt jetzt bei…! Neu Wegen Kinder-Verbot: Farbanschlag auf Hamburger Restaurant! Neu Dieses Team rockt das Radio: Jetzt auch im Livestream! 8.136 Anzeige Nach tödlicher Messer-Attacke auf Jungen (†7): Neue Details geben Rätsel auf Neu Dreifache Mutter stirbt, nachdem sie 11 Stunden in der Notaufnahme warten musste Neu Angst vor einer Darmspiegelung? Diese Alternativen zahlt die Kasse! Anzeige Diese Promi-Brüste zieht alle Blicke auf sich! Neu Mord an Schülerin Susanna: Neue Details zum Tod der 14-Jährigen Neu
Großangelegte Anti-Terror-Razzia in Frankfurt, Hessen und Rheinland-Pfalz Neu Die Wasser-Vorräte wurden schon knapp: Rätsel um blaues Trinkwasser gelöst Neu Trotz geklauter Datenträger: Ermittler hält Beweise von Missbrauchs-Campingplatz für ausreichend 159 Familie trauert um ihren toten Sohn, doch dann folgt der nächste Schock 3.495 Gülle-Laster kippt in Kurve um und erdrückt jungen Fahrer 3.189 Schwarzfahrer dreht durch und hetzt seinen Hund auf Polizisten 217 Fette Abfindung: Ex-Deutsche-Bank-Chef Cryan bekommt 8,7 Millionen Euro 271 "Full Force 2019": Das finale Line-Up steht! 456 Grausame Bilder: Völlig abgemagerter Hund frisst aus Verzweiflung Metall, Glas und Batterien 2.205 Nach tödlicher Horror-Tat: Mutter wusste offenbar lange nicht, dass ihr Sohn (†7) erstochen wurde 5.639 Update Linksextremes Netzwerk? AfD versteht Kunstprojekt völlig falsch 928 Chaos am Himmel geht weiter: Luftverkehr in weiten Teilen Deutschlands eingeschränkt 2.500 So emotional erinnert Yvonne Catterfeld an toten Freund und Kollegen 1.802 Mutter sucht zwei Tage nach ihrem Welpen und macht dann eine grausige Entdeckung 29.436 Massenschlägerei am Alex: Internet-Pöbelei zwischen YouTubern eskaliert! 9.212 Ungültige Fußball-Tickets: Polizei ermittelt gegen Internet-Betrüger! 517 Streit eskaliert: Mann wird in Unterwäsche vor die Tür gesetzt 1.030 Explosion in Südhessen! Wohnhaus in Birkenau südlich von Darmstadt völlig zerstört 2.133 Update Kühlfach voller Blut: So sah es im Erfurter Doping-Labor aus 429 "Temptation Island": So ließ Anastasiya durch Schönheits-OPs ihr Gesicht richten 1.115 Todesschuss auf Dreifach-Mutter an Silvester kam aus kurzer Distanz 1.790 Update 5000 Euro Belohnung: Werkstatt-Inhaber jagt Einbrecher über Facebook 250 "Sie steckt auf meinem Penis fest!": Vater vergewaltigt seine Katze im Bad 22.157 Pferde stürzen in Güllegrube: Feuerwehr muss mit schwerem Gerät anrücken 575 Schwangere Maria (†18) auf Usedom getötet: Freund äußert üblen Verdacht! 6.555 Großeinsatz: Taucher bergen Leiche aus Hafenbecken 2.482