Lastwagenfahrer hinterlässt völlig betrunken Spur der Verwüstung

Horgau - Eine Spur der Verwüstung hat ein betrunkener Lastwagenfahrer im schwäbischen Horgau (Landkreis Augsburg) hinterlassen.

Der Lasterfahrer war völlig betrunken und rammte auf seinem Weg Bäume und Gegenstände (Symbolbild)
Der Lasterfahrer war völlig betrunken und rammte auf seinem Weg Bäume und Gegenstände (Symbolbild)  © 123RF

Der laut Polizei stark betrunkene 54-Jährige prallte bei seiner Fahrt in der Nacht zum Sonntag gegen mehrere Bäume, eine Werbetafel und einen geparkten Anhänger, wie die Polizei mitteilte.

Es habe sich zudem um einen Autotransport gehandelt. Sieben teure Sportwagen seien erheblich beschädigt worden. Außerdem sei bei dem Unfall der Tank des Lasters aufgerissen. Etliche Liter Diesel liefen aus.

Den entstandenen Schaden schätzten die Beamten auf mindestens 200.000 Euro. Ein Anwohner rief die Polizei, die den Fahrer stoppte.

Die Polizei musste die Suff-Fahrt der 54-jährigen beenden. (Symbolbild)
Die Polizei musste die Suff-Fahrt der 54-jährigen beenden. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0