Schwanger ohne Sex! Wie kann das sein?

In einer Studie gaben 45 Frauen an, ohne Sex schwanger geworden zu sein.
In einer Studie gaben 45 Frauen an, ohne Sex schwanger geworden zu sein.  © 123RF

New York - Ständig kommt es dazu, dass Studien für reges Aufsehen sorgen. So auch dieses Exemplar, das beim ersten Lesen ziemlich belustigend und kurios klingt, jedoch einen durchaus ernsten Hintergrund besitzt. Es handelt sich um eine Studie aus den Vereinigten Staaten, in der die gesundheitliche Entwicklung von 7870 Frauen und Mädchen im Alter zwischen 15 und 25 untersucht werden sollte.

Nach vorliegenden Erkenntnissen der Universität North Carolina gaben 45 Frauen - also 0,5 Prozent - an, jungfräulich schwanger geworden zu sein - ohne jeglichen Sex oder künstliche Befruchtung.

Die verantwortlichen Wissenschaftler entscheiden, sich mit dem Sachverhalt auseinanderzusetzen und mit den Betroffenen und deren Eltern ein Interview zu führen. Es wurden zahlreiche Gemeinsamkeiten in deren Biographien gefunden:

Die befragten Personen gaben an, selten oder nie mit ihren Eltern über Sex oder Verhütungsmethoden gesprochen zu haben.

Ein Drittel (31 Prozent) der Betroffenen hatten obendrein noch ein Keuschheitsgelübde abgelegt. Aus religiösen Gründen hatten sie geschworen, vor der Ehe keinen Sex zu haben. Ebenfalls ein Drittel (28 Prozent) der befragten Eltern sagten auch, sie hätten keine ausreichenden Kenntnisse über Verhütungsmethoden, um ihre Töchter aufklären zu können.

Laut der US-amerikanischen Nachrichtenplattform "The Huffington Post" äußerten sich die befragten Frauen bewusst mit falschen Angaben oder sie hatten tatsächlich keine Ahnung, wie man letztlich schwanger wird.

Die Studie der Universität North Carolina weist darauf hin, wie wichtig eine Aufklärung über Sex und Verhütung sein kann.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0