Ekelhaft! Laster verliert 250 Kilo Tier-Lungen auf Autobahn

Die Tierlungen verteilten sich vor allem auf der rechten Spur und dem Seitenstreifen.
Die Tierlungen verteilten sich vor allem auf der rechten Spur und dem Seitenstreifen.  © Polizei Heidekreis

Schwarmstedt - Eine Ladung Tierlungen hat am Donnerstag die A7 in Richtung Hamburg lahmgelegt.

Der 20-jährige Fahrer eines Lasters hatte bei Schwarmstedt ein Stauende zu spät bemerkt und musste eine Vollbremsung hinlegen. Dabei öffnete sich die Ladeklappe des LKW und rund 250 Kilo Lungen landeten auf der Autobahn.

"Die Polizeibeamten warfen dem Fahrer des Lkws eine mangelnde Ladungssicherung vor und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein", teilte die Polizei mit.

Die Beseitigung des "Schlachtfelds" und die Reinigungsarbeiten dauerten mehr als drei Stunden.

Die Tierlungen sollten eigentlich zur Tiernahrung weiterverarbeitet werden.

Titelfoto: Polizei Heidekreis