Nach Rücktritt von OB Hiemer: CDU-Chef will neuer Oberbürgermeister werden

Schwarzenberg - Die Schwarzenberger Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer (67, CDU) hat ihren Rücktritt zum 31. Juli 2020 angekündigt (TAG24 berichtete). Zwei Jahre vor Ende der Amtszeit.

Heidrun Hiemer (67) legt ihr Amt als Oberbürgermeisterin von Schwarzenberg nieder. Er möchte neuer Stadtchef werden: Ruben Gehart (48, CDU).
Heidrun Hiemer (67) legt ihr Amt als Oberbürgermeisterin von Schwarzenberg nieder. Er möchte neuer Stadtchef werden: Ruben Gehart (48, CDU).  © Uwe Meinhold, Privat

Als möglicher Nachfolger steht CDU-Stadtvorsitzender Ruben Gehart (48) in den Startlöchern: "Wenn mich die Partei nominiert, stehe ich bereit."

Heidrun Hiemer ist bis zum Juli 2022 gewählt. Doch nach 19 Jahren als Oberbürgermeisterin der Stadt will sie in den Ruhestand wechseln: "Ich habe das anspruchsvolle Amt sehr gern ausgefüllt. Aber ich freue mich darauf, endlich mehr Zeit für meine Familie zu haben."

Die Nachricht vom Rücktritt überraschte nicht nur die Bürger, sondern auch Hiemers CDU. Die will als stärkste Partei im Stadtrat bei der Neuwahl im Juni den Chefposten behalten. Ruben Gehart (48) macht sich Hoffnungen: "Ich stand auf Platz 1 der CDU-Kommunalwahlliste, holte die meisten Stimmen für meine Partei. Aber die Entscheidung fällt Anfang Februar auf einer Mitgliederversammlung."

Ziele hat Ruben Gehart viele. An erster Stelle steht für ihn der zügige Breitbandausbau.

Chancen auf den OB-Posten hat auch die AfD. Sie schlug die CDU bei der Landtagswahl (33,6 zu 31,9 Prozent). Bei der vorherigen Kommunalwahl lag die CDU vorne (33,2/17,6).

Im Juni wird in Schwarzenberg ein neuer Oberbürgermeister gewählt.
Im Juni wird in Schwarzenberg ein neuer Oberbürgermeister gewählt.  © Klaus Jedlicka

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0