Evakuierung nach Bombendrohung! Schüsse am Hauptbahnhof in Malmö

Malmö - Die schwedische Polizei hat am Pfingstmontag am Hauptbahnhof in Malmö einen Mann angeschossen. Offenbar drohte er mit einer Bombe. Der Bahnhof wurde evakuiert.

Polizisten stehen am Tatort, wo die Polizei einen Mann angeschossen und verletzt hat, er bedrohte andere Menschen.
Polizisten stehen am Tatort, wo die Polizei einen Mann angeschossen und verletzt hat, er bedrohte andere Menschen.  ©  Johan Nilsson/TT News Agency/dpa

Der Verdächtige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, er soll psychisch labil sein. Weitere Personen wurden nicht verletzt, berichtet das polnische Nachrichtenportal "Interia".

Die Polizei wurde am Vormittag alarmiert, weil sich ein etwa 30-jähriger Mann aggressiv und sehr auffällig verhielt. Er behauptete, eine Bombe in seiner Tasche zu haben.

Weil er sich nicht ergeben wollte, eröffneten die Polizisten das Feuer und schossen ihn an. Über seinen aktuellen Zustand ist noch nichts bekannt.

Ein Polizeisprecher sagte, dass es im Augenblick keine Details gebe, wer der Mann ist und was seine Absichten waren. Die Hintergründe des Vorfalls werden nun ermittelt.

Die Polizei von Malmö gab an, die Präsenz ihrer Beamten an öffentlichen Orten zu erhöhen, bis sie mehr über den Vorfall am Hauptbahnhof weiß.

Der nationale und internationale Zugverkehr durch den Bahnhof Malmö ist derzeit eingestellt.

Am Hauptbahnhof in Malmö gab es Pfingstmontag eine Schießerei.
Am Hauptbahnhof in Malmö gab es Pfingstmontag eine Schießerei.  ©  Johan Nilsson/TT News Agency/dpa

Titelfoto: Johan Nilsson/TT News Agency/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0