Frau lässt sich zur Meerjungfrau operieren

Schweden - Pixee Fox (27) hat 200 Operationen hinter sich. Jetzt sieht sie aus wie Disneys Arielle, die Meerjungfrau - nur ohne Fischschwanz.

Pixee Fox ist fasziniert von Disney-Figuren. Am meisten liebt sie aber die Zeichentrick-Figur Arielle, die Meerjungfrau. Ihr Plan, genauso wie die Frau aus dem Meer auszusehen, ist aufgegangen.

Wie "Stylebook" berichtet, hat Pixee sich unter anderem die Nase operieren lassen. Die ist jetzt zart und nach oben geschwungen. Außerdem sind ihre Augen viel größer, die Brauen geschwungen, die Lippen zum Schmollmund geformt.

Die Brüste wurden vergrößert, der Po geliftet, Fett wurde abgesaugt.

Ach und einen Kiefer ließ sich sich auch noch brechen, damit das Gesicht schön schmal wird.

Unglaublich! So hübsch sah Pixee Fox vor ihren vielen Operationen aus!

So sah Pixee Fox einmal aus.
So sah Pixee Fox einmal aus.

Außerdem wurden sechs Rippen für die Wespentaille entfernt. Und das leuchtende Blau ihrer Augenfarbe verdankt sie angeblich einem Lasereingriff.

Wo andere mit viel Make-up oder Photoshop nachhelfen, hat die junge Schwedin gleich mehrere Schönheitschirurgen rangelassen. Insgesamt soll sie 200 Eingriffe hinter sich haben. Es ist also alles echt, nur halt operiert.

Dass sie ihre Gesundheit damit gefährdet, sieht Pixee nicht. Für sie sei das alles eine Investition in die Zukunft. Denn die operierte Disney-Schönheit träumt von einer eigenen Cartoon-Serie.

Inzwischen lebt Pixee Fox in den USA. Dort dürften entsprechende Angebote bald kommen, die Amerikaner lieben skurrile Leute.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0