Freundin muss bei seinem Heiratsantrag auf der Antwort landen

Robin Ström vor seinem großen Antrag.
Robin Ström vor seinem großen Antrag.

Schweden - Dieser Mann hatte eine echt ungewöhnliche Idee, seiner Freundin die Fragen aller Fragen zu stellen. Alles was er dafür brauchte, war ein kleiner Flughafen, zwei Schilder und einen Helikopter.

Feuerwehrmann Robin Ström will seiner Freundin Klara einen Heiratsantrag machen. Der Ort des Geschehens: Ein kleiner Flughafen in Schweden, gleichzeitig auch der Kennlern-Ort der beiden. Denn Robins Freundin ist Helikopter-Pilotin.

Unter einem Vorwand lockt er seine Zukünftige an den Flughafen. "Sie denkt, dass sie einen Kunden abholt", erzählt er aufgeregt. Tatsächlich wird seine Freundin aber auf ihren Freund treffen.

Ihre Antwort soll Freundin Klara aber nicht per Funk sagen, sondern sie muss ihren Helikopter auf dem richtigen Feld platzieren. Entweder auf einem großen roten Herz mit "Ja" oder einem kleinen schwarzen Viereck für "Nein".

Auch wenn Robin sichtlich nervös ist, mit einer negativen Antwort rechnet der Schwede nicht: "Schaut auf das 'Nein'-Quadrat, es ist sehr klein."

Der Moment, als Klara auf ihrer Antwort landen muss.
Der Moment, als Klara auf ihrer Antwort landen muss.

Und dann ist es endlich soweit. Robin macht sich auf der Start- und Landebahn bereit und bekommt das Signal, um direkt mit dem Helikopter seiner Freundin zu sprechen.

"Hallo meine Liebe, ich stehe hier unten in Linta und habe eine Frage an dich", beginnt Robin seinen Antrag. Seine Freundin scheint überrascht, antwortet: "Was möchtest du fragen?" Dann erklärt Robin die Spielregeln: "Du darfst deine Antwort nicht über den Radio-Funk beantworten."

Und dann geht der Schwede auf die Knie und macht seiner Freundin in mehreren Metern Höhe einen Heiratsantrag. Und dann ist es Klaras Aufgabe den gelben Helikopter auf das richtige Feld zu steuern.

Aber für eine erfahrene Pilotin wie sie, ist es natürlich kein Problem, den Helikopter auf dem Feld "Ja" zu landen. Überrascht und überwältigt steigt Robins Freundin aus und fällt ihrem Zukünftigen in die Arme.

Zu aller Überraschung der zukünftigen Braut kommen dann noch Freunde und Familie, um dem glücklichen Paar zu gratulieren. So richtig fassen, kann Klara ihr Glück noch nicht. "Was soll ich sagen? Ich bin immer noch ein bisschen schockiert", erzählt sie nach dem Antrag.

Zwar stammt das süße Heiratsantrags-Video schon aus dem Jahr 2014, aber auch drei Jahre später, ist es definitiv sehenswert. Mittlerweile dürften die beiden also längst verheiratet sein.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0