Schweinelaster kippt auf dem Weg zum Schlachthof um: Mehrere Tiere sterben

Zeven - Ein mit Mastschweinen beladener Viehtransporter ist auf dem Weg zum Schlachthof verunglückt.

Feuerwehrleute laden die Schweine auf einen anderen Lastwagen um.
Feuerwehrleute laden die Schweine auf einen anderen Lastwagen um.  © Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)

Bei dem Unfall auf der Bundesstraße 71 zwischen Zeven und Seedorf im Landkreis Rotenburg (Wümme) seien 13 Schweine gestorben, sagte ein Sprecher der Polizei am frühen Mittwochmorgen.

Der mit insgesamt 162 Tieren beladene Wagen kippte am Dienstag gegen kurz vor 20 Uhr um, als er in eine Kurve auf abschüssiger Straße fuhr.

Das im Anhänger eingeschlossene und zum Teil eingeklemmte Vieh musste von der Feuerwehr befreit werden.

Die überlebenden Mastschweine wurden umgeladen und weiter zu dem ursprünglichen Ziel des Transports, einem Schlachthof in der Nähe von Bremerhaven, gebracht.

Der Fahrer des Transporters blieb unverletzt.

Der Anhänger des Tiertransporters kippte in einer Kurve um.
Der Anhänger des Tiertransporters kippte in einer Kurve um.  © Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)

Titelfoto: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0