Polizei gibt Entwarnung: Entflohener Häftling gefasst!

Schweinfurt - Seit Donnerstagmorgen sucht die Polizei nach dem entflohenen Häftling Alexander P. Nach dem 35-Jährigen wird aktuell intensiv gefahndet.

© 123RF/Angela Rohde, Polizei Unterfranken

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Unterfranken mitteilte, sei die Meldung über Perkusovs Verschwinden gegen 9.20 Uhr eingegangen - die Fahndung wurde umgehend eingeleitet.

In Haft saß der 35-Jährige wegen Raub und Drogendelikten in Haft und könnte sich nun in der Schweinfurter Innenstadt aufhalten. Die Fahndung der Ermittler konzentriert sich laut eigenen Aussagen aktuell auf den Stadtteil Hainig sowie die Niederwerrner Straße. Auch ein Polizeihubschrauber ist im Einsatz.

Beschrieben wird der flüchtige P. wie folgt:

  • zirka 1,80 Meter groß, kurze Haare, kräftige Figur, blonde kurze Haare
  • bekleidet mit dunkler Arbeitshose, dunklem T-Shirt oder Jogginganzug
  • besonders auffällige Tätowierungen an Armen, Händen und Fingern.

Eine Gefahr für die Bevölkerung bestünde laut Polizei zwar nicht, dennoch raten die Beamten davon ab, ihn anzusprechen oder selbst festzuhalten.

Vielmehr sei umgehend ein Notruf an die 110 zu richten.

Rascher Fahndungserfolg: Polizei nimmt entflohenen Häftling fest

Update 20.30 Uhr: Der aus der JVA Schweinfurt entflohene Häftling konnte am frühen Donnerstagabend geschnappt werden und den Justizbehören übergeben werden.

Der Gesuchte wurde laut eines Polizeisprechers in einer Schweinfurter Wohnung angetroffen. Dort türmte er zunächst aus einem Fenster, konnte jedoch kurze Zeit später von der Polizei in einem Gebüsch umstellt und festgenommen werden.

Neben zahlreichen Polizeistreifen waren auch Diensthunde und eine Polizeihubschrauber im Einsatz. Verletzt wurde niemand.

Titelfoto: 123RF/Angela Rohde, Polizei Unterfranken

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0