Kostenfalle! Anbieter kassieren weiter Roaming-Gebühren

Neu

"Spontaner Brechreiz": Darum rasten die Bachelorette-Fans richtig aus!

Neu

Will Smith' Ehefrau Jada gesteht: Ich war Drogendealerin

Neu

So kreativ verschwinden hässliche Narben

Neu

Wer diese Aktion im RADhaus verpasst, ist selbst schuld

9.389
Anzeige
10.976

Zeitungsbericht: Wie PEGIDA Dresdens Ruf zerstört

Dresden - Der Schweizer "Tagesanzeiger" hat in einem langen Text darüber geschrieben, wie Dresden von PEGIDA zerrissen wird.
So titelt der Schweizer "Tagesanzeiger".
So titelt der Schweizer "Tagesanzeiger".

Dresden - Dresden war in den vergangenen Jahren eine einzige Erfolgsgeschichte. Wirtschaftswachstum, Kultur, wunderschöne Gebäude, gastfreundliche Menschen.

Doch dann kam Pegida und die Stadt wird seitdem nur noch als fremdenfeindliche Hochburg wahrgenommen.

Auch viele Dresdner selbst verlieren seitdem zumindest einen Teil ihrer Liebe zu der Stadt. Das schreibt der Schweizer "Tagesanzeiger" auf seiner Homepage. In dem Text "Die missbrauchte Stadt" findet der Autor Dominique Eigenmann klare Worte für das, was seit einem Jahr die Stadt spaltet:

"Dresdens Ruf ist verwüstet. Das Schätzchen an der Elbe, durch die Jahrhunderte von Reichtum und Schönheit verwöhnt, als mitteleuropäisches Florenz bewundert, zerbombt und wieder auferstanden, steckt mit all seinen barocken Türmen und Kuppeln, goldenen Herrschern und Engeln tief im braunen Sumpf der Fremdenfeinde."

Er ist vielen Dresdner begegnet, die sagen: "Das ist nicht mehr meine Stadt."

Trotz der vielen positiven Entwicklungen in den vergangenen Jahren, liegt jetzt "eine dunkle Wolke über der Stadt, die alles infrage stellt, selbst die Liebe ihrer Bewohner."

Auszüge aus dem Artikel im Wortlaut:

Pegida-Demonstrationen prägen die Außenwahrnehmung der Stadt.
Pegida-Demonstrationen prägen die Außenwahrnehmung der Stadt.

"Die Wolke heisst Pegida. (...) Pegida durchsetze alle Gespräche und Beziehungen. Pegida erschüttere den Stolz der Stadt, spalte die Bürgerschaft und vergifte das Klima. Spaltung und Gift – mit diesen Worten beschreiben fast alle, mit denen man spricht, die schleichende Wirkung der rechtsextremen Bewegung.

Selbst der neue Oberbürgermeister der Stadt, der konservative Dirk Hilbert sagt: "Daran sind Freundschaften zerbrochen."

Pegida hat den Ton der weltanschaulichen Auseinandersetzung in der Stadt brutalisiert. (...) Am Montag, wenn die Pegida-Leute die Stadt einnehmen, überlegen sich linke Flüchtlingsfreunde zweimal, ob sie ihren "Herz statt Hetze"-Anstecker in der Strassenbahn nicht doch lieber abnehmen.

Man meidet gewisse Strassen und Plätze. Tony Hymans junge Zellforscher aus Indien oder Westafrika fahren am Montag immer mit dem Taxi vom Labor nach Hause.

Die Lager begegnen sich zunehmend misstrauisch und unversöhnlich. Seit einem Jahr herrscht in Dresden inoffizielle Gesichtskontrolle: Man mustert sich auf der Strasse, im Restaurant, im Büro, um zu wissen, ob er oder sie zum eigenen Lager gehört oder zu dem der anderen.

Der Protest gegen PEGIDA fällt in Dresden nur selten so groß aus.
Der Protest gegen PEGIDA fällt in Dresden nur selten so groß aus.

(...) Die Redner auf der Bühne hetzen gegen Ausländer und gegen diejenigen, die sie aufnehmen. Drei Tage nach dem Massaker von Paris – 8000 sind gekommen, nicht mehr und nicht weniger als am vergangenen Montag – verwandeln sie muslimische Flüchtlinge in Terroristen und umgekehrt, und sie erklären jeden zum "Vollidioten", der es nicht auch so sieht.

Ansonsten erfüllen sie nationalsozialistisches Vokabular mit neuem Leben, indem sie es frontal gegen ihre politischen Feinde wenden. (...) Die radikale Umdeutung aller Werte hat revolutionären Charakter, gleichzeitig ist der Grössenwahn der fanatischen Minderheit mit Händen zu greifen. (...)

Hat Dresdens Regierung bei Pegida versagt? Die Frage geht an Oberbürgermeister Dirk Hilbert, einen wuchtigen, fröhlichen Stadtoberen, der in einem wuchtigen, unfröhlichen Rathaus residiert.

Auch OB Dirk Hilbert bezog gegen Pegida Position.
Auch OB Dirk Hilbert bezog gegen Pegida Position.

"Die Politik hat nicht genug getan", gibt er unumwunden zu, "sonst hätte diese Bewegung nicht so viel Zulauf erhalten." Am Anfang hätte man vielleicht noch einen Zugriff auf die Bewegung bekommen, aber man habe die Radikalen zu lange als "komische Vögel" unterschätzt.

Und nun, angesichts der Ankunft von Hunderttausenden von Flüchtlingen in Deutschland, bekomme Pegida auch Unterstützung von Leuten, die deren rechtsextreme Überzeugungen nicht teilten, sich aber gegen die Willkommenspolitik der Kanzlerin wehren wollten. Mit Letzteren könne man durchaus noch ins Gespräch kommen, mit Ersteren kaum, weil sie "das System" als Ganzes ablehnten. (...)

Überhaupt, die Bühne. Wer von aussen auf die Stadt blickt, wird den Eindruck nicht los, dass Dresden die Schlüssel seiner Stadt einem Haufen von Fanatikern einfach ausgehändigt hat wie einem dahergelaufenen Dieb.

Das Bild entsteht, weil Pegida auf den schönsten, symbolträchtigsten Plätzen der Stadt auftritt, mit den berühmtesten Baudenkmälern als Kulisse. Pegidas Mission heisst eigentlich Occupy Dresden, und die Stadt sieht dabei einfach zu. (...)

Der Zellforscher Tony Hyman sorgt sich um seinen wissenschaftlichen Nachwuchs. 70 junge Talente benötigt er jedes Jahr, am liebsten die besten der Welt. Aber kann Dresden noch mit Boston oder San Francisco mithalten, wenn die Stadt in der Weltpresse ständig mit Fremdenfeinden assoziiert wird? (...)

Hyman fragt sich auch, wie lange er es noch verantworten kann, mit seinem Institut in Dresden zu bleiben. 2009 wurde die Frau eines ägyptischen Forschers aus seinem Team von einem Fremdenhasser erstochen. Hyman sagt, er habe deswegen heute noch Schuldgefühle.

Damals habe er hin und her überlegt, ob er mit dem Institut nicht wegziehen müsste. Er habe sich dann dagegen entschieden, weil die Stadt sonst so viel biete. Heute frage er sich wieder. "Solange die Fremdenfeindlichkeit nicht eskaliert, bleiben wir hier. Tut sie es aber, dann gehen wir."

Den kompletten Text gibt es hier zum Nachlesen.

Fotos: Christian Essler (2), dpa, Dresden place to be, Screenshot

Oha! Welcher GZSZ-Star hat so viele Haare gelassen?

Neu

Gesuchter Schleuser holt seine Schlüssel bei Bundespolizei ab - Festnahme

Neu

Neonazis nahmen an den G20 Protesten in Hamburg teil!

Neu

Ab zum Film als Zombie! Hier ist deine Chance

Neu

70.000 Euro Schaden nach Blitzeinschlag

Neu

Freie Fahrt für Flitzer! Peinliche Panne verrät Blitzer-Standorte

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

32.296
Anzeige

Nach London: Auch in Hessen Mängel beim Brandschutz entdeckt

Neu

Verrät Lena mit diesem Foto ein süßes Geheimnis?

Neu

Lebensgefährliches Versteck: Polizei stoppt 21 Migranten auf Güterzügen

Neu

Mit diesem Tool weisst Du alle Neuigkeiten als Erster

23.341
Anzeige

Junges Pärchen bei Moped-Tour auf der A4 fast gestorben

Neu

Frau stürzt beim Putzen aus dem Fenster und stirbt

Neu

Deutschlands wahrscheinlich dümmster Schwarzfahrer erwischt

Neu

Auto zerkratzt: Angelina Heger glaubt nicht an Zufall

1.533

Coburger Investor übernimmt Fahrradhersteller Mifa

347

92-Jährige schickt Taxi-Fahrer von einem Ort zum nächsten, um ihn dann zu prellen

989

Jetzt ist klar, wer Hans-Georg B. vor 21 Jahren zu Tode prügelte

9.874

Regentage in Frankfurt: 5 Tipps was ihr trotzdem unternehmen könnt

39

Kokain für 800 Millionen Euro! Zoll zeigt den spektakulären Fund

1.760

Ex-SPD-Chef Hans-Jochen Vogel in Klinik

1.099

Finger weg! Wer so flirtet, ist ein Depp

1.242

Schock für alle Fans: Schlagerstar Andrea Jürgens ist tot!

22.440

AfD sorgt sich ums Image

1.324

Ärzte hoffnungslos: Schlagerstar Andrea Jürgens liegt im Koma

19.491

Fette Strafe! Raser mit 154 km/h von Polizei gestoppt

280

Reise-Traum geplatzt! Diebe stehlen Luxus-Wohnmobil

3.912

Ex-Freund schießt auf Schwangere: Bevor sie stirbt, bringt sie noch das Baby zur Welt

3.227

Urlauber aus Halle ertrinkt in Ostsee

5.721

Mann will seine Frau umbringen. Doch die Familie handelt genau richtig

6.471

Bundesweite Kinderporno-Razzia! Polizei durchsucht Wohnungen von 67 Verdächtigen

1.355

Anzeige! Nachbar beleidigt "fetten Ar***" der Bachelorette

3.905

Frau wird in eigenem Garten von Baum erschlagen

2.627

Sieben Menschen nach Autounfall schwer verletzt

191

Ekel-Fund: Bei diesem Paket wurde dem Zoll mit Sicherheit schlecht!

9.108

Aufgedeckt! So seid Ihr im Studium wirklich erfolgreich

447

Nach tödlichem Tankstellen-Streit: 24-Jähriger schiebt seinem Bruder Schuld in die Schuhe

1.577

Weil es zu heiß war! Airbus muss kurz vor Ziel-Flughafen umdrehen

3.582

Lollapalooza in Gefahr. Plötzlich Zoff um Festival in Hoppegarten

1.795

Frau schmuggelt 102 iPhones am Körper

3.015

Achtung: Die nächsten Unwetter sind im Anmarsch!

16.194

Was ist das für ein Sommer? Unwetter sorgt erneut für Chaos

346

Nach heftigem Crash: Fahrer schläft betrunken zu Hause

1.579

Wetten, dass Ihr diese Vorliebe von Ansgar Brinkmann noch nicht kanntet?

1.521

Vater ermordet Tochter, weil sie einen Muslim datet

4.983

Polizeieinsatz! Sohn knackt alarmgesicherten Kühlschrank

2.713

Frau kracht mit voller Wucht gegen Baum: Drei Tote

5.065

Messerstecherei auf offener Straße endet tödlich

2.057

Schock-Diagnose für US-Senator McCain

2.573

Neunjährige stirbt durch Stromschlag

5.779

Irakische Abgeordnete: „Für mich ist Linda eine Terroristin“

8.238

Erneut Abschiebe-Flug nach Afghanistan abgesagt

3.999

Hankas Therapie: "Ich hab' mein ganzes Leben infrage gestellt"

4.248

Jetzt steht fest, wann das GZSZ-Drama ein Ende findet

116.362