Mann findet diese eklige Überraschung in seinem Burger

Diese unappetitliche Entdeckung machte jetzt ein Schweizer.
Diese unappetitliche Entdeckung machte jetzt ein Schweizer.

Schweiz - Da freut man sich genüsslich in seinen Burger reinzubeißen und dann DAS! Ein Schweizer Burger-King-Kunde musste jetzt eine unglaubliche Entdeckung machen.

Auf Facebook postete Raphael Friedrich ein Bild seines Burgers. Auf der Unterseite schaute ein grauer dünner Faden raus. An Weiteressen war für den Mann nicht zu denken. "Mir wurde kotzübel, mein Magen drehte sich um", erzählte er dem Schweizer Magazin "20Minuten".

Laut Lebensmitteltechnologe Daniel Rüegg könne es sich bei dem Faden um einen Garn handeln. Der wird in Großbäckereien üblicherweise für Papiersäcke mit Mehl oder Backmischungen verwendet. Normalerweise wird die Schnur abgerissen, offenbar war das bei dieser Herstellung nicht der Fall.

So gelangte die Schnur offenbar in den Burger des Schweizers. Natürlich reklamierte er sein Essen. "Sie wollten mir zuerst ein neues Menü geben, aber das war das Letzte, was ich wollte." Lediglich eine Cola zum Runterspülen des Geschmacks habe er akzeptiert.

Einen Tag später war er offenbar immer noch so stark traumatisiert, dass es ihm immer noch nicht besser ging. Wegen seiner anhaltenden Übelkeit ließ er sich in einem Krankenhaus untersuchen.

Und was sagt Burger King zum Ekelvorwurf? Gegenüber "20Minuten" heißt es: "Burger King verpflichtet sich zu hohen Standards der Lebensmittelsicherheit. Wir haben unseren Lieferanten aufgefordert, eine Untersuchung durchzuführen."

Raphael Friedrich wird sich seinen nächsten Besuch im Fast-Food-Laden wohl genau überlegen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0