DSDS-Sternchen verdient ihr Geld jetzt als Escort-Dame

Schweiz - "Er muss mir mindestens 30.000 Euro monatlich zahlen, wenn er länger mit mir bleiben will", so beschreibt die ehemalige DSDS-Kandidatin Emilija Mihailova (30) ihren Traumtypen.

Emilija Mihailova scheiterte bei DSDS in der ersten Mottoshow.
Emilija Mihailova scheiterte bei DSDS in der ersten Mottoshow.  © Henning Kaiser/dpa

Die 30-Jährige, die es in der 15. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" 2018 sogar in die Mottoshows schaffte, sucht einen neuen Freund. Und der muss ein Kriterium erfüllen: Geld haben.

Sie selbst beschafft sich ihre Kohle jetzt als Escort-Girl. Der "Bild"-Zeitung erzählte die Schweizerin, die auch schon im Playboy (TAG24 berichtete) zu sehen war: "Ich möchte selbstständig Musik machen. Dafür brauche ich viel Geld. Ich hatte nun ein Jahr lang einen Sugar-Daddy, der mir ein Leben in Luxus ermöglicht hat."

Nun braucht sie einen neuen Sugar Daddy, also einen älteren Mann, der seiner jungen Partnerin ein leben in Saus und braus ermöglicht. Mit der Liebe versuchte sie es dieses Jahr auch bei der Nackt-Datingshow "Adam sucht Eva" bei RTL. Funktionierte aber nicht, wahrscheinlich auch, weil die Männer dort kein prall gefülltes Konto haben.

Als Prostituierte sieht sich die 30-Jährige aber nicht. "Der Mann stellt mir seinen Körper ja auch zur Verfügung. Natürlich wäre es schön, wenn es irgendwann auch kribbelt. Ansonsten sind wir eher eine Zweckgemeinschaft."

Auf der Seite von Cinderella Escorts präsentiert sie sich freizügig, gibt als Lieblingsessen Steak Medium an. Na, wenn da mal keiner zubeißt...

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0