Großkreutz unter Tränen: "Wollte mit Fußball nichts zu tun haben!" Neu Kaltes Wetter, aber Cathy Lugner macht uns heiße Gedanken! Neu FDP-Vize Kubicki hat genug von Maaßen-Debatte und SPD: "Es wird Zeit, die Wähler zu befragen" Neu Verkauft dieser Souvenir-Shop am Ballermann wirklich Hitler-T-Shirts? Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 3.915 Anzeige
6.080

Auf Weg zur WM verirrt: Schweizer landen mitten im Kriegsgebiet

Fünf Schweizer bei Reise zur Fußball-WM mit Kleinbus aus Kanton Bern nach Rostow am Don in akuter Gefahr

Fünf Freunde, ein Bus und ein Ziel: das erste Spiel der Nationalmannschaft der Schweiz bei der WM in Brasilien. Der kürzeste Weg laut Navi? Durchs Krisengebiet.

Rostow am Don (Russland) - Fünf Freunde, ein Bus und ein Ziel: das erste Spiel der Nationalmannschaft der Schweiz bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland gegen Brasilien. Ortskenntnis? Einfach auf das Navi vertrauen.

Anna Dombrowskaja (4.v.l.) konnte die Schweizer vor größerem Übel bewahren.
Anna Dombrowskaja (4.v.l.) konnte die Schweizer vor größerem Übel bewahren.

Das dachte sich zumindest eine fußballverrückte Reisegruppe aus dem Kanton Bern. Im Kleinbus sollte es nach Rostow am Don gehen, mangelnde Ortskenntnis durch den Einsatz eines Navigationsgerätes ausgeglichen werden.

Die Reise wäre jedoch beinahe in einem absoluten Desaster geendet. "Das Navigationsgerät hat ihnen eine Route durch die besetzte Region Donezk vorgeschlagen. Übernachten wollten die Fans im okkupierten Städtchen Amwrossijewka", erklärte die ukrainische Journalistin Anna Dombrowskaja gegenüber der Aargauer Zeitung.

Die fünf Freunde aus der Schweiz landeten somit zwischen den Parteien des andauernden Ukraine-Konflikts im ostukrainischen Donbass-Gebiet. "Sie wären fast an der Front gelandet", erklärte Dombrowskaja, die aus dem umkämpften Bereich berichtet, auf ihrer Facebook-Seite.

Das Navi hatte zuvor den kürzesten Landweg vom Heimatort der Männer in die südrussische Millionenstadt Rostow am Don vorgeschlagen.

Wie die Schweizer an den Sperrposten des ukrainischen Militärs auf der Strecke vorbeigekommen waren, konnte sich Dombrowskaja nicht erklären. Die Journalistin half den Fans - und erklärte einen sicheren Weg aus dem Gebiet.

Anna Dombrowskaja arbeitet als Journalistin im Krisengebiet.
Anna Dombrowskaja arbeitet als Journalistin im Krisengebiet.

Fotos: Screenshot/Facebook

Krass! Polizei stoppt illegales Autorennen von London nach Frankfurt Neu Hambacher Forst: Einige Tausend protestieren gegen Abholzung Neu Mit dieser Aktion bekommt Ihr garantiert neuen Schwung ins Bett 13.110 Anzeige Mädchen steigt aus Bus und wird von 79-Jährigem auf widerliche Weise angefasst Neu Bei diesem Hollywood-Star gerät Til Schweiger ins Schwärmen Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 2.465 Anzeige Wie verrückt ist das denn? Darum baden Forscher Kraken in Ecstasy! Neu Sorge um Karl Lagerfeld: Mit diesem Auftritt schockt der Designer die Fans Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter Anzeige Riesenzoff auf Schalke: Di Santo laut Tedesco "Respektlos!" Neu Schlag ins Gesicht, Biss ins Bein: 28-Jähriger verletzt mehrere Polizisten! Neu Nach Show-Desastern: Letzte Sendung für Kiwi auf dem Lerchenberg! Neu
"Es ist sehr schwer gerade": Lilly Becker redet sich Frust von der Seele Neu "Verrückte Uvula": Stefanie Giesinger überrascht mit ungewöhnlichem Detail im Mund 812 Ernte auf ein Drittel geschrumpft: Jetzt werden Zwiebeln richtig teuer 784 "Rückschritt": Wäre Ausbau von Flüchtlingsunterkunft ein riesiger Fehler? 967
Brand in umstrittenem Ankerzentrum: Jetzt ermittelt die Polizei vor Ort 1.518 Tiefer in der Krise als gedacht? Wie steht es um den Modekonzern Gerry Weber wirklich? 112 Feuer-Drama! Zwei Tote bei Autounfall 4.452 Bald nur noch Steinmeier? Weitere Politiker haben keine Lust auf Essen mit Erdogan 1.180 Update Warum?! Katze als Zielscheibe benutzt und mit 24 Schüssen hingerichtet 1.423 Tödliche Abkürzung: 16-Jähriger von Güterzug erfasst 1.692 Führerlose Planierraupe auf zerstörerischer Irrfahrt in Mönchengladbach 167 "Bauer sucht Frau": Kommt für Single Inka Bause einer der Kandidaten infrage? 3.441 Sophia Vegas postet neues Foto und bringt Fans zum Zweifeln 7.551 Ex-Stasi-Mitarbeiter bis heute in Bundesbehörde beschäftigt 1.503 Kampf gegen Fluglärm: Mit diesen Tricks sollen Flugzeuge leiser werden 761 AfD-Demo blockiert: 4000 Menschen protestieren gegen Rechts! 2.887 Schweres Bayern-Startprogramm? Kovac und Co. demoralisieren die Bundesliga 1.340 Erschreckend: So viele Kinder sind in diesen katholischen Kirchen missbraucht worden 131 Frau stöbert im Nachttisch ihres Mannes und kann nicht glauben, was sie entdeckt 3.718 GroKo-Lust oder Maaßen-Frust? Seehofer stur, Nahles im Kampfmodus 693 Kreuzfahrtschiff mit 225 Menschen an Bord in Not: Schlepper eilt zur Hilfe 452 Pathologe sicher: Unter dieser Bedingung wäre Lady Di noch am Leben 8.554 Sensation: Forscher wollen aus medizinischem Abfall Knochen züchten 308 Unbekannter spendet Kokain im Wert von 18 Millionen Dollar 2.597 "Irgendwie giftig": Michael "Bully" Herbig hat ein DDR-Trauma 6.250 Blanker Horror! Männer verbrennen lebendig in Auto-Wrack 7.949 Krass! Hat BiP-Philipp Pam schon während der Show betrogen? 2.750 Schockierte Familie erwischt Freund beim Sex mit ihrem Hund 4.286 Wurde eine junge Frau mit Absicht überfahren? 440 Anne will nicht? Deshalb geht sie nicht auf Sendung 3.220 Mutter bereitet Beerdigung ihres Sohnes vor, als sie die schockierende Wahrheit erfährt 22.043 Was wird der Wiesnhit? Florian Silbereisen weiß Bescheid 1.825 Perfektes Wetter und ein Riesen-Penis: So lief der Auftakt zum Oktoberfest 1.241 Sächsische Professorin steht unter Mobbing-Verdacht 2.628 Exklusiv! Melanie Müller packt über Geburtstagsparty mit Tochter (1) im Bierkönig aus 1.909 Jürgen Milski fassungslos: Was machen seine Fans denn da?! 5.025 Eingeschränkter "Waldspaziergang" im Hambacher Forst: 5000 Menschen erwartet 714 Update Besucheransturm! Im Zoo Rostock sind die Eisbären los 117