Killerkeime auf dem Vormarsch: Regierungen sollen endlich handeln!

TOP

Block von AKW in Bayern abgeschaltet

2.277

Hach! Heidi und Vito knutschen alle Trennungs-Gerüchte weg

715

Video zeigt: So feiert Sarah mit Michal und Alessio Karneval

3.079

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.422
Anzeige
7.618

Swarovski feuert Mitarbeiterin, weil sie zu dick und hässlich sei

Die Chefin fragte sie vor allen anderen Mitarbeitern, ob sie schwanger sei, weil ihr Bauch so dick sei und schickte sie zum Schminken. 
Viktoria Harmath (39) wurde das Leben bei Swarovski zur Hölle gemacht. 
Viktoria Harmath (39) wurde das Leben bei Swarovski zur Hölle gemacht. 

Zürich - Wie grausam Mobbing am Arbeitsplatz sein kann, musste jetzt jetzt eine Schmuckverkäuferin in der Schweiz am eigenen Leib erfahren. 

Viktoria Harmath (39) wurde gedemütigt, schikaniert und bekam zur Krönung die Kündigung serviert. 

Wie der "Blick" berichtet, war die Frau Mitte 2015 noch die beste Uhrenverkäuferin aller 18 Swarovksi-Geschäfte in der gesamten Schweiz. Zur Belohnung durfte sie sich eine 700 Franken teure Uhr aussuchen. 

Ihre Beurteilungen waren durchweg positiv, "Viktoria ist sehr kundenorientiert. Sie ist sehr fle­xibel, motiviert und arbeitet immer mit guter Laune", stand in ihrer Beurteilung geschrieben. 

Doch wenige Monate später startet der Horror für Viktoria. Mit einer Aktennotiz wird sie verwarnt. Darin werden ihre Körpersprache und ihre äußere Erscheinung kritisiert. 

Sie würde sich an Vitrinen anlehnen, das erwecke den Eindruck von Lustlosigkeit. Ihr wird ein Zeitraum von vier Wochen eingeräumt, um die angesprochenen Punkte zu verbessern.

Mitte 2015 war Harmath noch die beste Uhrenverkäuferin aller 18 Swarovski-Geschäfte in der Schweiz. 
Mitte 2015 war Harmath noch die beste Uhrenverkäuferin aller 18 Swarovski-Geschäfte in der Schweiz. 

Doch damit nicht genug. Vor anderen Mitarbeiterinnen wird sie von ihrer Chefin schikaniert, sie fragt sie: "Dein Bauch ist so dick geworden! Bist du schwanger?"

Zudem schickte ihre Vorgesetzte sie in eine andere Parfümerie, dort solle sie sich ordentlich schminken lassen. Am Ende ist die Frau so verunsichert, dass sie ihrer Chefin vor der Arbeit Selfies schickt, damit sie ihr Aussehen checkt.

Einen Tag vor Silvester dann der Schock: Viktoria wird in ein Swarovski-Geschäft gerufen und bekommt mündlich die Kündigung von ihrer Chefin. Die schriftliche soll folgen.

Doch das ist noch lange nicht das Ende. Denn sie bekommt schlampige Beurteilungen geschrieben, die sie immer wieder beanstanden muss.

Die Kündigung ist von Mitarbeitern unterschrieben, die gar nicht im Handelsregister stehen. Mittlerweile ist der Fall abgeschlossen, am 12. August einigten sich beide Parteien vor dem Friedensrichter.

Sie bekam ihr Zeugnis und hat einem Deal zugestimmt, weil sie ihren Frieden haben wollte. Nun hat sie 150 neue Bewerbungen verschickt und hofft bald auf einen neuen Job.

Auf Anfrage von Blick wollte Swarovski den Fall nicht kommentieren, sagte aber: "Bezüglich Mobbing zeigt Swarovski null Toleranz", so Kommunikationschefin Andrea Durnthaler.

Fotos: Facebook, Imago

"Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt": Merkel empört eigene Partei und AfD

4.032

Völlig entstellt! Ihr glaubt nie, wie diese Frau früher aussah

8.215

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.971
Anzeige

Was ist das denn für ein Seemonster?

4.043

Paar hat Sex auf der Motorhaube, Fremder möchte mitmachen

11.694

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

10.596
Anzeige

Was dieser Postbote für einen alten Hund tut, ist einfach herzerwärmend!

2.894

Dieser heiße Typ kommt zum VfL Wolfsburg

1.549

17-Jährige am Flughafen spurlos verschwunden

4.412

19-Jähriger stirbt wegen kaputten Auspuffrohrs

7.684

Ekel-Fund am Flughafen: Hammelhorn mit Fleischresten beschlagnahmt

1.291

Wetten, dieses Überraschungsei-Geheimnis kanntet Ihr noch nicht?

13.383

Tatort-Schauspieler Martin Lüttge gestorben

2.200

Auf Faschingsparty: 15-Jährige spurlos verschwunden

4.760

Tschechien: Jeder soll das Recht auf Waffen haben

1.946

Die Oscar-Pannen-Show: Gedenk-Video zeigt Lebende

1.107

Dumm gelaufen! Fans beschmieren eigenen Bus

5.766

Claus Kleber fahndet nach dem Absender dieser rührenden Fan-Post

3.435

Mann wird beklaut und bekommt diese miese Nachricht

4.764

Nach Selbstmordversuch: Schweinsteigers rührende Worte an Rafati

4.831

Schulausfall, weil Nomaden mit Wohnmobilen Parkplatz blockieren

8.168

Rätselhaft! Warum mussten mehrere schwimmende Schweine sterben?

3.236

Flüchtlinge verspottet! Nazi-Skandal beim Faschingsumzug

17.789

Todes-Rennen durch Berlin: Lebenslänglich für zwei Raser

8.585

Beweist ein Video die Enthauptung des entführten deutschen Seglers?

12.239
Update

Polizei findet tote Frau im Auto, Mann liegt schwer verletzt daneben

13.172

Prozesstag abgesagt! Aussage von Wilfried W. verschoben

281

BH bewahrt Touristin vor dem Tod: Jäger vor Gericht

4.975

Martin Schulz begeistert im Kunstkraftwerk Leipzig

1.337

Baby Shower: So feiert Isabell Horn ihre Schwangerschaft

3.638

Herzlos! Fahrerin rast mit voller Absicht in Vögel

6.361

Clausnitz-Prozess: Busfahrer zerrt Asyl-Gegner vor Gericht

6.837

Hier rettet ein Stürmer dem Gegner-Torwart das Leben

13.577

Mann muss zusehen, wie Frau von 19-Jähriger überfahren wird

8.849

Kulthandy von Nokia kommt zurück und so wird es aussehen

12.208

Leukämie hat sein Leben zerstört! Nun sucht Jordan mit diesem emotionalen Aufruf Freunde

2.582

Das ist die starke Botschaft vom iranischen Oscar-Gewinner an Donald Trump

1.519

Hooligans bekommen Kneipenbesuch statt Knast

9.670

Schlimmer Unfall beim Karneval: Wagen fährt in Menschenmenge

4.817

Peinliche Oscar-Panne: Falscher Gewinner verkündet

5.421

"Game of Thrones"-Star Neil Fingleton mit nur 36 Jahren gestorben!

24.925

VfL Wolfsburg feuert Valerien Ismael

1.706