Illegale Waffen: Bundesweit Razzien bei "Migrantenschreck"-Kunden

TOP

Fehler von Polizei und Justiz im Fall al-Bakr aufgedeckt

TOP

Die Dreckskarre muss weg! So will ein Mann seinen Wagen bei ebay verkaufen

NEU

1,9 Promille: Opa nimmt einjähriges Enkelkind mit zum Trinkertreff

NEU

So einfach bekommst Du perfekte Zähne wie die Stars

9.606
Anzeige
6.262

Schwere Krawalle bei Räumung von Flüchtlingslager

Calais - Bei der Räumung des "Dschungels von Calais" gab es in der Nacht zu Dienstag schwere Krawalle. Flüchtlinge zündeten ihre Baracken an, die Polizei ging mit Wasserwerfern gegen das Chaos vor.
Ein junger Flüchtling vor den brennenden Baracken.
Ein junger Flüchtling vor den brennenden Baracken.

Von Philipp Weimar

Calais - Im „Dschungel von Calais“ gab es letzte Nacht wieder schwere Ausschreitungen. Bauarbeiter sollten das Flüchtlingscamp unter Polizeischutz räumen, Migranten und Aktivisten griffen daraufhin die Beamten an.

Ein Großaufgebot der Polizei (30 Einsatzfahrzeuge) sollte die Räumung des Flüchtlingscamp im französischen Calais absichern. 20 Mitarbeiter einer Baufirma rissen mit Bulldozern die selbstgebauten Baracken der Flüchtlinge ab.

Während die Räumung am Morgen noch friedlich verlief, brach gegen Abend das Chaos aus: Aktivisten und Flüchtlinge gingen gemeinsam auf die Beamten los, bewarfen sie mit Steinen. Die Polizei reagierte mit Tränengas und Wasserwerfern.

In der Nacht verschlimmerte sich die Situation weiter: Insgesamt sollen 100 improvisierte Behausungen zerstört worden sein, mindestens 12 Baracken brannten ab. Die Migranten hatten mehrere Zelte und provisorische Bauten selbst angezündet, berichtet der britische Fernsehsender BBC.

Die französischen Behörden hatten eine Teilräumung des Camps geplant, 800-1000 Flüchtlinge sollten aufs ganze Land verteilt werden. Aktivisten widersprechen: sie gehen von mindestens 3400 Menschen aus, die das Lager verlassen müssen.

Mit schwerem Gerät wird in Calais der sogenannte "Dschungel" beräumt.
Mit schwerem Gerät wird in Calais der sogenannte "Dschungel" beräumt.

Unter weiteren Protesten ist mittlerweile am Dienstag die umstrittene Räumung von Teilen des Flüchtlingslagers in Calais fortgesetzt worden.

Die Regionalzeitung "La Voix du Nord" berichtete von einem erneuten Brand am Dienstag, zwei Migranten seien festgenommen worden. Nach Angaben von Unterpräfekt Vincent Berton soll die bisher geräumte Zone ausgeweitet werden.

Seit Monaten sitzen in Calais Tausende Flüchtlinge unter menschenunwürdigen Bedingungen fest. Alle hoffen, es irgendwie über den Ärmelkanal zu schaffen. Französische Behörden hatten im Januar diesen Jahres bereits die Felder vor dem Tunnel geflutet - um die Flüchtenden des sogenannten "Dschungels von Calais" am Weiterkommen zu hindern.

Die Polizei setzte Tränengas ein und nahm Aktivisten fest. Auseinandersetzungen gab es auch, als eine Gruppe von Migranten eine Straße blockierte und Fahrzeuge bewarf.

Schwarze Rauchwolken über dem "Dschungel von Calais".
Schwarze Rauchwolken über dem "Dschungel von Calais".
Kriegsähnliche Zustände in Calais: Migranten und Aktivisten wehren sich gegen die Räumung des Camps.
Kriegsähnliche Zustände in Calais: Migranten und Aktivisten wehren sich gegen die Räumung des Camps.

Fotos: dpa

Horror-Prank: "Rings"-Mädchen klettert aus dem Fernseher

NEU

DSDS-Sternchen litt unter ihrem zu kleinen Hintern

NEU

Nanu, ist das nicht Honey da im Werbespot?

15.257
Anzeige

Hollywoodstar wird in Berlin als Wachsfigur zur Lachnummer!

NEU

Gina-Lisas Dschungel-Abrechnung: Hanka hat am meisten genervt

3.511

Dackel und Frauchen von Hund krankenhausreif gebissen

2.408

Mit dieser verrückten Ausrede versucht ein Raser, seine Strafe zu umgehen

848

Für 14 Oscars nominiert: Was ist so besonders an diesem Film?

753

Kein Geld mehr: Trump behindert weltweit Abtreibungen

2.278

Bedienung bekommt 500 Euro Trinkgeld - und das ist der Grund...

3.978

Mann von hinten auf Parkplatz überfallen! Krankenhaus

2.888

Rückzug! Sigmar Gabriel will nicht Kanzler werden

3.315
Update

Wechsel fix! Terrence Boyd geht von Leipzig nach Darmstadt

771

Schmetterlinge im Bauch: GZSZ-Sweetie schwer verliebt

2.416

Deutscher Film für Oscar nominiert

497

Schwerverletzt! Mann putzt Küche mit Brennspiritus und zündet sich Kippe an

1.312

Drama im Erlebnisbad! Dreijährige stirbt nach Badeunfall

7.319

Rettungs-Hubschrauber stürzt in Erdbeben-Region ab - wohl keine Überlebenden

2.604
Update

Hochzeitsgerüchte: Ist Cristiano Ronaldo bald unter der Haube?

980

WhatsApp bringt drei neue Funktionen für iPhone-Nutzer

6.030

Zum 63. Geburtstag: Promis gratulieren Event-Größe Peter Degner

104

Nix mehr Last Minute: Malle so teuer wie nie

2.702

Verdacht der Volksverhetzung: Ermittlungen gegen AfD-Richter aus Dresden

3.624

Feuer auf Schiff: Deutsche Urlauber springen von Bord

3.915

Gedenken an Roman Herzog: Trauergottesdienst in Berlin

513

Video: Riesiger Alligator springt plötzlich auf Boot von Touristen

2.270

Grünen-Chef Özdemir von Taxi-Fahrern bedroht

3.513

Mit 47! Dschungel-Kandidat Jens Büchner wird Opa

4.525

Joanna Krupa überrascht mit Nacktbild im Bad

4.506

Holländisches Königspaar kommt nach Leipzig

607

Ganz schön altmodisch! Khloe Kardashian überrascht mit diesen Dating-Tipps

651

Hollands Antwort auf Trump ist ein Video und es ist der Hammer

2.142

Nach Rauswurf: Heißer Pool-Flirt zwischen Gina-Lisa und Nico Schwanz?

7.514

Leipziger Zoo reagiert: Mini-Hirsche werden nicht getötet!

7.464

Mehrere Kunden verletzt: IKEA ruft diesen Strandstuhl zurück

877

Betrunkener flüchtet 50 Kilometer auf der Autobahn vor Polizei

1.938

Neun Kinder von drei Frauen: Mel Gibson schon wieder Papa

1.663

Ratte wird an Armen und Beinen gefesselt, weil sie geklaut hat

6.079

Tränen und Wut! Dieser Heiratsantrag geht komplett in die Hose

5.525

Dieser Ostwestfale wird neuer ZDF-Sportchef

183

Ist das die coolste Feuerwehr der Welt?

2.196

Twitter-Panne: Polizei landet unfreiwillig Hit im Netz

6.480

Während der Sendung: Kandidat packt verrücktes Familiengeheimnis aus

14.005