Schwere Sturmschäden: S-Bahnen in Stuttgart fahren wieder

Stuttgart - Sturmtief Sabine fegt derzeit über den Südwesten und sorgt für massive Verkehrsprobleme. In Stuttgart wurde der S-Bahnverkehr komplett eingestellt.

Die S-Bahnen konnten aufgrund des Sturms nicht fahren.
Die S-Bahnen konnten aufgrund des Sturms nicht fahren.

Wie die Bahn auf Twitter mitteilt, haben erste Erkundungsfahrten zahlreiche Schäden auf den Bahnstrecken gezeigt.

Für die Reparaturen werde mehr Zeit benötigt, sodass die S-Bahnen vor 10 Uhr keinen Betrieb aufnehmen können.

Betroffen sind diese Bahnen: S1, S2, S3, S4, S5, S6, S60

Der bundesweite Zugverkehr der Deutschen Bahn steht ebenfalls still.

Auch am Stuttgarter Flughafen wurden zahlreiche Flüge annulliert.

Update 15.03 Uhr: Die S-Bahn Stuttgart hat ihren Betrieb auf allen Linien wieder aufgenommen, meldet die Deutsche Bahn: "Alle Linien werden nur im Halbstundentakt bedient. Die S-Bahnen fahren mit maximal möglicher Zuglänge."

Update 13.50 Uhr: Die S6 fährt weiterhin nur zwischen Korntal und Schwabstraße. Reisende können die Buslinie X60 ab Leonberg oder die S60 ab Renningen fahren.

Die S4 fährt wieder zwischen Ludwigsburg und Marbach. Backnang kann noch nicht angefahren werden. Die S60 fährt nur noch stündlich zwischen Renningen und Böblingen.

Update 11.10 Uhr: Die S-Bahnen werden zwischen 11 und 12 Uhr langsam wieder in Betrieb genommen. Die Bahnen verkehren allerdings vorerst nur im 30-Minuten-Takt.

Die S6 fährt nur zwischen Korntal und der Schwabstraße, da ein Gegenstand in der Oberleitung steckt. Die S4 fährt in Kirchberg und Freiberg nur zwischen Ludwigsburg und Schwabstraße, da ein Baum im Gleis liegt.

Update 9.50 Uhr: Wie die Bahn auf Twitter mitteilt, verzögert sich die Aufnahme des Betriebs bis Mittag.

Der Grund: Das Sturmtief sei noch nicht durchgezogen. Weitere Streckenbegutachtungen werden von der Bahn durchgeführt.

Mehr zum Thema Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0