Schlimmer Unfall: Country-Sängerin stirbt auf dem Weg zum Konzert

Taos (USA) - Bei einem schweren Autounfall mit drei beteiligten Fahrzeugen verstarb die 30-jährige Country-Sängerin Kylie Rae Harris, die gerade auf dem Weg zu einem Konzert war. Einer der Unfallbeteiligten soll alkoholisiert gewesen sein.

Dieses Foto teilte die Sängerin noch am Tag des Unfalls.
Dieses Foto teilte die Sängerin noch am Tag des Unfalls.  © Screenshot/Instagram/kylierh

Die Polizei gab noch nicht bekannt, welcher Autofahrer Alkohol getrunken haben soll, berichtet DailyMail.

In den Unfall sollen außerdem insgesamt drei Autos verwickelt gewesen sein. Ein Verunfallter beging scheinbar unverletzt Fahrerflucht. Ein anderer Unfallwagen wurde von einer 16-Jährigen gefahren, die ebenfalls starb.

Klar zu sein scheint aber, dass Kylie Rae Harris ihr Fahrzeug selbst gefahren hat und währenddessen immer wieder das Handy in die Hand nahm.

So gab es zahlreiche Twitter-Nachrichten von ihr zu lesen und Instagram-Storys zu sehen, auf denen sie lenkte und gleichzeitig mit ihren fast 30.000 Fans sprach.

In einem der letzten Story-Videos erzählte die Sängerin sogar, dass der Großteil ihrer Familie in dem Ort verstarb, auf dessen Weg sie war.

"Ich liebe dieses Festival in Taos. Für diejenigen von euch, die es nicht wissen: meine Großeltern haben hier gelebt, mein Onkel lebt immer noch hier, aber buchstäblich alle die hier waren, sind gestorben - außer meinem Onkel, meinem Vater und mir", erzählt sie.

Gegenüber billboard gab ihr Produzent bekannt, dass es noch keine weiteren Details zu dem Unfallhergang gibt. "Alle, die Kylie kannten, wussten, wie sehr sie ihre Familie liebte und wie sehr sie vor allem Musik liebte."

Er erklärt: "Der beste Tribut an ihre unübertroffene Begeisterung für beides ist es, so viel Liebe wie möglich zu verbreiten und Musik zu hören, die Dich inspiriert."

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0