Motorrad knallt frontal in Nissan

Die Front des Nissans ist nach dem Aufprall komplett zerstört.
Die Front des Nissans ist nach dem Aufprall komplett zerstört.

Von Bernd Rippert

Marienberg – Alle verfügbaren Schutzengel hatte ein Motorradfahrer bei einem Unfall auf der B 174. Er krachte am Nachmittag mit hohem Tempo frontal gegen ein Auto – und überlebte.

Der Suzukifahrer (31) aus Leipzig fuhr auf der Bundesstraße Richtung Chemnitz. Kurz nach der Kreuzung Lauta überholte der Zweiradfahrer ein Auto.

Dabei missachtete er den Gegenverkehr und prallte frontal gegen einen Nissan Micra aus Dresden.

Das Bike schleuderte rechts in den Straßengraben, wurde völlig zerstört. Auch der Autofahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Er kam links von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Böschung, drehte sich und blieb ebenfalls mit Totalschaden liegen.

Da beide Fahrer schwer verletzt waren, musste ein Rettungshubschrauber anfliegen und den Motorradfahrer ins Krankenhaus bringen. Der Autofahrer (83) kam ebenfalls in die Klinik, seine Beifahrerin (81) wurde leicht verletzt.

Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei knapp 10.000 Euro. Die B 174 musste zeitweise gesperrt werden.

Das Motorrad-Wrack landete im Straßengraben.
Das Motorrad-Wrack landete im Straßengraben.
Mit dem Rettungshubschrauber wurde der verletzte Biker in die Klinik geflogen.
Mit dem Rettungshubschrauber wurde der verletzte Biker in die Klinik geflogen.

Fotos: Bernd Rippert


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0