Vorfahrt nicht beachtet: Vier Verletzte!

Mehrere Rettungswagen waren an der Unfallstelle im Einsatz.
Mehrere Rettungswagen waren an der Unfallstelle im Einsatz.

Von Bernd Rippert

Hartmannsdorf – Vier Verletzte, darunter ein Kind – das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Nachmittag in Hartmannsdorf bei Chemnitz. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einer nicht beachteten Vorfahrt aus.

Gegen 16 Uhr fuhr eine VW-Fahrerin (19) auf der Mühlauer Straße in Richtung Burgstädter Straße. Von links näherte sich ein Skoda auf der Schönaicher Straße Richtung Komsa. Der Fahrer (28) übersah nach Polizeiangaben die Vorfahrt und stieß auf der Kreuzung mit dem Volkswagen zusammen.

Alle fünf Fahrzeuginsassen kamen ins Klinikum. Die beiden Fahrer sowie im Skoda eine Frau (27) und eine Tochter (8) mussten sich behandeln lassen. Allein ein kleines Mädchen (1) kam unverletzt davon. Die Polizei geht davon aus, dass die Transportschale den Nachwuchs schützte.

Beide Fahrzeuge wurden mit Totalschaden abgeschleppt. Die Polizei musste die Mühlauer Straße sperren. Mehrere Rettungs- und Notarztwagen sowie Polizei- und Feuerwehrfahrzeuge waren im Einsatz.

Der VW kam nach dem Crash erst auf einem Feld zum Stehen.
Der VW kam nach dem Crash erst auf einem Feld zum Stehen.
In diesem Skoda saß eine vierköpfige Familie. Drei Insassen wurden verletzt und kamen ins Krankenhaus.
In diesem Skoda saß eine vierköpfige Familie. Drei Insassen wurden verletzt und kamen ins Krankenhaus.

Fotos: Härtelpress/Harry Härtel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0