Schwerer Unfall in Nordsachsen: Rollator-Rentnerin verletzt

Eilenburg - Am Donnerstagnachmittag hat sich nördlich von Eilenburg (Kreis Nordsachsen) ein schwerer Unfall ereignet.

Der weiße Renault war vorfahrtsberechtigt. Die beiden Insassinnen wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.
Der weiße Renault war vorfahrtsberechtigt. Die beiden Insassinnen wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.  © Tobias Junghannß

Gegen 15.40 Uhr waren zwei Frauen mit ihrem Renault Scénic auf der Dübener Landstraße/S11 aus Eilenburg kommend in Richtung Laußig unterwegs.

Im Kreuzungsbereich der K7402 stieß das Auto mit einem tonnenschweren Muldenkipper, der aus Richtung Mörtitz die S11 überqueren wollte, zusammen.

Der Fahrer des Lastwagens beachtete bei Dauerregen die Vorfahrt des Renault nicht, obwohl er ein Stoppschild vor sich hatte.

Am Renault entstand Totalschaden.

Die beiden Frauen, unter denen sich nach ersten Informationen vom Unfallort auch eine ältere Beifahrerin samt Rollator befunden hatte, wurden mit notärztlich versorgt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Offenbar hatten sie großes Glück, verletzten sich wohl nur leicht. Der offensichtliche Unfallverursacher blieb unverletzt.

Gegen diesen Muldenkipper war der Renault gestoßen.
Gegen diesen Muldenkipper war der Renault gestoßen.  © Tobias Junghannß

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0