Betrunken und ohne Begleitung! 17-Jähriger verursacht schweren Unfall

Süderheistedt - Auf der L150 in Süderheistedt (Schleswig-Holstein) hat sich in der Nacht zu Sonntag ein schwerer Unfall ereignet. Vier Menschen wurden dabei verletzt.

Das Fahrzeug krachte frontal gegen eine Mauer.
Das Fahrzeug krachte frontal gegen eine Mauer.  © DPA

Wie der NDR berichtet, handelt es sich bei dem Unfallverursacher wohl um einen 17-Jährigen, der während der Fahrt betrunken war.

Laut Polizei verlor der junge Mann die Kontrolle über den VW Golf, in dem auch noch drei weitere Personen saßen. Das Auto krachte gegen 2.30 Uhr in eine Mauer im Ortsteil Aukrug.

Alle Fahrzeuginsassen wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Eine für 17-jährige Fahrer vorgeschriebene Begleitperson soll sich nicht im Auto befunden haben. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Den genauen Unfallhergang ermittelt nun die Polizei. Straßenglätte könne nach bisherigem Informationsstand aber ausgeschlossen werden.

Aller vier Insassen wurden schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht. (Symbolfoto)
Aller vier Insassen wurden schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht. (Symbolfoto)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0