200.000 Euro Schaden! Unbekannte schießen auf Autobahnschilder

Stolpe - Im Landkreis Ludwigslust-Parchim wird scharf geschossen! Unbekannte haben zahlreiche Schilder und Verkehrszeichen auf den Autobahnen der Umgebung demoliert.

Unbekannte haben mit Geschossen Schilder auf zwei Autobahnen beschädigt.
Unbekannte haben mit Geschossen Schilder auf zwei Autobahnen beschädigt.  © DPA, Polizei Ludwigslust/Montage

Dabei entstand nach ersten Schätzungen der Polizei ein Schaden in Höhe von rund 200.000 Euro.

Insgesamt wurden bei den Aktionen 22 Schilder auf der A14 zwischen der Anschlussstelle Schwerin-Ost und der Landesgrenze zu Brandenburg sowie elf Schilder auf der A24 zwischen dem Autobahnkreuz Schwerin und der Anschlussstelle Suckow beschädigt.

Womit die Täter schossen, sei noch unklar. Herkömmliche Munition scheide nach bisherigen Erkenntnissen aus.

"Vermutlich dürften Steine als Geschosse in Frage kommen", sagte ein Polizeisprecher.

Die Auswertung der gesicherten Spuren sei noch nicht abgeschlossen. Die Polizei geht von einem Zusammenhang aller Taten aus. Sie seien vermutlich zwischen dem 10. und 16. Januar begangen worden.

Die Polizei ermittelt wegen gemeinschaftlicher Sachbeschädigung. Hinweise zu den Vorfällen nimmt das Autobahn- und Verkehrspolizeirevier in Stolpe unter der 038725-500 entgegen.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0