Betrunkener Vater zerrt Sohn (3) aus Sitzkarre und schlägt auf ihn ein

Schwerin - Ein schreiendes Kind hat die Aufmerksamkeit zahlreicher Anwohner in Schwerin auf sich gezogen. Ein Mann sah, wie ein kleiner Junge in einer Sitzkarre von einer Person geschlagen wurde.

Ein Vater steht vor seinem Kinderwagen.
Ein Vater steht vor seinem Kinderwagen.  © DPA

Er eilte sofort zur Hilfe, zahlreiche weitere Personen stritten ein und versuchten die Situation zu bereinigen.

Wie sich später herausstellte, war es der Vater des Kindes, der immer wieder an dem Kleinen zerrte. Die Helfer konnten dies unterbinden.

Selbst beim Eintreffen der Polizei gab sich der 45-Jährige ungehalten. In der Folge gelang es ihm, den Dreijährigen aus seiner Karre zu ziehen und auf den Arm zu nehmen.

Dabei torkelte er stark angetrunken mit dem Kind auf den Arm gegen den Streifenwagen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,72 Promille.

Die Beamten nahmen das Kind sofort an sich, der Betrunkene wurde in Gewahrsam genommen.

Da das Kind auf die Polizisten keinen guten Eindruck machte, wurde ein Rettungswagen angefordert. Dieser brachte den Dreijährigen in Begleitung seiner Mutter zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Wie sich herausstellte, wurde es nicht verletzt.

Die Mutter und ihre vier Kinder werden bereits durch Mitarbeiter des Jugendamtes und Kindernotdienstes intensiv betreut.

Gegen den Vater wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Misshandlung Schutzbefohlener eingeleitet.

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0