Betrunkene greift auf Weihnachtsmarkt erst Besucher an, dann die Polizei

Schwerin - Die Polizei Schwerin hatte es am Mittwoch auf dem Weihnachtsmarkt mit einer besonders widerspenstigen Frau zu tun. Sie griff sie Passanten an, wenig später auch die Beamten.

Die Polizei hatte in Schwerin auf dem Weihnachtsmarkt alle Hände voll zu tun. (Symbolbild)
Die Polizei hatte in Schwerin auf dem Weihnachtsmarkt alle Hände voll zu tun. (Symbolbild)  © DPA

Die 33-Jährige war nach Polizeiangaben stark betrunken und bepöbelte daher einige Besucher des Weihnachtsmarktes. Wenig später trat sie auch nach ihnen und hinzugerufenen Mitarbeitern eines Wachdienstes.

Daraufhin riefen diese die Polizei. Und auch vor den Beamten machte die Frau keinen Halt.

Die Betrunkene beleidigte die Polizisten und trat nach ihnen. Sie musste mit leichter körperlicher Gewalt überwältigt werden und wurde ins Revier gebracht.

Auf dem Weg dorthin leistete sie Widerstand und beleidigte die Beamten erneut aufs Übelste.

Gegen die 33-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Die Frau muss nun sämtliche Kosten des Einsatzes sowie die Übernachtung in der Ausnüchterungszelle bezahlen.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0