27-jähriger prügelt Senioren (67) mitten in Münchener Kaufhaus zu Tode

Top

Betrugs-Skandal? Razzia bei Berliner Polizeischüler

Neu

Schmerzfrei, aber süchtig - Ärzte verschreiben bedenkliche Mittel

1.226

Chris de Burgh komponiert Robin-Hood-Musical

87

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

86.909
Anzeige
15.135

„Schwerste Tourismus-Krise seit der Wende“

Dresden - Dresdens Touristiker sorgen sich ums eigene Geschäft: Nach Jahren steigender Übernachtungszahlen verliert die Touristen-Metropole Dresden jetzt deutlich Besucher: Minus vier Prozent bei deutschen Gästen in diesem Jahr, so die neueste Zahl.
DMG-Chefin Bettina Bunge (48) spricht nicht von PEGIDA, sondern von „Ereignissen“. Am negativen Image der Stadt sei die Berichterstattung mitverantwortlich.
DMG-Chefin Bettina Bunge (48) spricht nicht von PEGIDA, sondern von „Ereignissen“. Am negativen Image der Stadt sei die Berichterstattung mitverantwortlich.

Von Dominik Brüggemann

Dresden - Dresdens Touristiker sorgen sich ums eigene Geschäft: Nach Jahren steigender Übernachtungszahlen verliert die Touristen-Metropole Dresden jetzt deutlich Besucher: Minus vier Prozent bei deutschen Gästen in diesem Jahr, so die neueste Zahl.

Schuld an der bitteren Bilanz laut Dresdner Tourismusverband: Vor allem PEGIDA, aber auch Mindestlohn, Touristensteuer, fehlende verkaufsoffene Sonntage und das zu geringe Budget der Dresden Marketing Gesellschaft (DMG). Der Tourismusverband Dresden (200 Mitglieder) spricht deshalb von der „schwersten Krise des Dresdner Tourismus seit der Wende“.

Die Übernachtungszahlen zwischen Januar bis August 2015 sind bei Gästen aus Deutschland um 4 Prozent gesunken.

Johannes Lohmeyer (51), Hotelier und Vereinsvorsitzender des Tourismusverbandes.
Johannes Lohmeyer (51), Hotelier und Vereinsvorsitzender des Tourismusverbandes.

Die inländischen Gäste machen über 80 Prozent aller Touristen aus. Die Zahlen aus dem Ausland legten um 3,5 Prozent zu. „Vor allem durch die Demos einerseits, aber auch durch die völlig überzogene und tendenziöse Berichterstattung in den Medien hat die Stadt einen massiven Imageschaden erlitten“, sagt Johannes Lohmeyer (51), Hotelier und Vereinsvorsitzender des Tourismusverbandes.

„Die PEGIDA-Demonstrationen haben dazu geführt, dass seit Monaten sehr kritisch und negativ über Dresden berichtet wird“, bestätigt DMG-Sprecherin Karla Kallauch (45).

Lohmeyer fürchtet um langfristige Verluste.

Dabei sei PEGIDA eine geringe Minderheit, die nicht die Deutungshoheit über die Stadt in den Händen halten dürfe. Als Gegenmittel spricht sich die DMG für mehr Geld für die Standortvermarktung aus. Aktuell liegt das Budget bei rund 3 Millionen Euro. „Zudem gilt es, gemeinsam mit Mut und Willen zur kontinuierlichen Veränderung wie auch Selbstbewusstsein zu agieren“, so Kallauch.

Dresdens OB Dirk Hilbert (44, FDP) will ab April 2016 persönlich bei Städtereisen das Image aufpolieren - wenn das mal hilft!

In Dresden demonstriert seit über einem Jahr die PEGIDA-Bewegung. Das Bild der islam- und asylkritischen Bewegung ist längst weltweit bekannt.
In Dresden demonstriert seit über einem Jahr die PEGIDA-Bewegung. Das Bild der islam- und asylkritischen Bewegung ist längst weltweit bekannt.

Verursacher und Überbringer

Kommentar von Dominik Brüggemann

Der Überbringer einer schlechten Botschaft wurde in früheren Zeiten getötet. Weil es so schön einfach war. Die Wurzel allen Übels löste man damit natürlich nicht.

Mindestens genauso einfach ist die Ausrede der Dresdner Touristiker , wenn sie „den Medien“ die Schuld fürs ramponierte Dresden-Image in die Schuhe schieben wollen.

Allen voran die DMG-Chefin Bettina Bunge: Ihr gelingt es meisterlich, den bösen Begriff mit „P“ zu meiden. Stattdessen spricht sie von „Ereignissen“. Auch Johannes Lohmeyer, Vorsitzender des Tourismusverbandes Dresden, gibt den bösen Medien eine Watsche: Besonders die überregionale Presse berichtet aus seiner Warte überzogen und tendenziös.

Gewiss: Die Medien tragen die Nachrichten in die Region und in die Welt - aber das ist ihre und auch meine tägliche Aufgabe. Und wenn sich in Dresden wöchentlich montags Tausende asyl- und islamfeindliche Menschen tummeln, dann benenne ich das mit all den Problemen.

Mit allem Verständnis für die Touristiker: Mit genügend Selbstbewusstsein kann man offene Probleme in der eigenen Stadt auch an- und aussprechen. In Dresden trägt dieses Problem den Namen PEGIDA. Andere Städte haben auch Anti-Asyl-Demos. Aber eben nicht jede Woche seit über einem Jahr.

Die menschenverachtenden Phrasen schallen hier auf der Straße, nicht aus Radio oder den Tageszeitungen. Also: Wenn einer für ein negatives Image sorgt, dann der Verursacher und nicht der Überbringer der Botschaft.

Fotos: Eric Münch, imago/Thomas Eisenhuth, imago/Paul Sander, Christian Suhrbier

Die Akte Gerner: GZSZ-Bösewicht bekommt eigene Serie!

3.538

Mann löscht Familie aus, doch Gericht spricht ihn frei

3.268

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

87.780
Anzeige

Nach fast vier Jahrzehnten Diktatur: Simbabwes Präsident erklärt Rücktritt

651

Es sollen wieder Panzer durch Ostdeutschland rollen

4.507

TV-Sender will Gebäudesprengung übertragen, doch dann passiert etwas völlig unerwartetes

3.292

Einem Obdachlosen sollte geholfen werden, doch plötzlich rastete er aus

1.319

Beim Friseur: Mann mit Baseballschläger fast tot geschlagen

8.560

28-Jähriger fährt im Vollrausch gegen Haus von Bestatter

706

Siemens-Mitarbeiter demonstrieren schweigend gegen Stellenabbau

447

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

23.542
Anzeige

Bei dieser Hochzeit hat's mächtig gecrasht

1.235

Berliner erbt Lothar Matthäus' Handynummer und hat damit jede Menge Spaß

3.321

23-jährige verzweifelt, weil ihre Brüste nicht aufhören zu wachsen

8.470

13-Jähriger geht mit Schusswaffe in der Tasche zur Schule

1.456

AfD-Gauland bei erster Rede im Bundestag gnadenlos ausgebuht

14.957

Diebesgut! Polizei präsentiert John Lennons Nachlass, Ex-Chauffeur im Visier

89

Deutschlands vielleicht erfolglosester Bankräuber gibt auf

943

Grausame Details: Mutter wurde durch 17 Stiche brutal ermordet

1.967

Sylvester Stallone bekommt Alibi von seiner Ex

3.865

"Das ist eindeutiger Betrug!" FC-Fan erstattet Anzeige gegen Video-Schiri

2.921

Frau wird von hinten gepackt, doch sie wusste was zu tun ist

2.646

US-Rapper von Fahrkarten-Kontrolleur verprügelt

3.550

Tschechen müssen Strafe wegen Kostüm zahlen: So reagiert "Borat"

2.282

Unfassbar! Tierhasser schneidet Shetland Ponys den Schweif ab

1.032

Nachgereift und psychisch stabil: Geiselgangster kurz vor der Freilassung

1.272

"Bauer sucht Frau": Er hat sich verliebt, doch sie hat da noch was zu sagen...

10.881

Blutjung und schon so brutal: Video-Fahndung nach Räubern

3.575

Mutter betoniert ihre vier Kinder in Betonkübeln ein

10.747

Weltweit erste Waschbärin mit Herzschrittmacher

450

Dreijähriger stirbt kurz vor Mandel-OP: Waren die Ärzte Schuld?

2.857

Tier-Versuche in deutschem Institut: Werden die Affen jetzt im Ausland weiter gequält?

582

Mann besucht Islamseminare: Einbürgerung verweigert

831

Für nur 50.000 Euro könnten die "Löwen" bei diesem Thüringer zuschnappen

738

Statt Traumurlaub: Familie verbringt drei Tage im Horror-Hotel

1.638
Update

Keine Feuer-Übung! 340 Kinder aus Schule evakuiert

3.060

21-Jährigem Rasierklinge durchs Gesicht gezogen: Wer kennt diesen Mann?

4.402

Vermisst! Wer hat die 15-Jährige gesehen?

6.276

Autofahrer hält im Rückstau auf Bahnübergang, dann kommt ein Zug

2.398

Lkw-Fahrer macht Alkoholtest, Sekunden später ist eine Teenagerin tot

8.086

Menschenmassen! Worauf warten diese ganzen Leute?

2.260

Drama im Wald: 64-Jähriger von Holzteil getroffen und gestorben

1.840

Kurioser Vorschlag: Linke wollen Kindertag zum Feiertag machen

681

Fehlende Rauchmelder: Jetzt muss der Vermieter blechen

1.884

Radioaktive Wolke über Europa: Wurde ein Atomunfall verschleiert?

8.219

Jugendgewalt steigt wieder an: Jeder 2. Täter hat Migrations-Hintergrund

2.868

Baumfäller macht falschen Schnitt und stürzt in den Tod

3.713

Nebenklage fordert lebenslange Haft für Beate Zschäpe

1.010

Frau umarmt Mann und will Sex, dann muss die Polizei eingreifen

4.557

Darum darf dieses Eis erst ab 18 Jahren gekauft werden

1.826

Bauarbeiter stoßen unter der Erde auf riesiges Hakenkreuz

17.893

"Ehrlich Brother" Chris kollabiert bei Arztbesuch

4.746

Jugendliche stellen Vater und Sohn eine Falle und attackieren sie mit Steinen

3.834

"Das ist ja genug, um reinzutreten": Zofft sich Yotta hier mit seiner Neuen?

7.235