Drama in Vierer-Liebesbeziehung? Streit eskaliert, Mann greift zu Schwert

Waldshut-Tiengen - Außergewöhnliche Beziehungstat! Im baden-württembergischen Waldshut-Tiengen bei Freiburg kam es am Mittwochnachmittag zwischen vier Menschen zu einem heftigen Streit.

Als die Polizei ankam hatte sich die Lage bereits beruhigt. (Symbolbild)
Als die Polizei ankam hatte sich die Lage bereits beruhigt. (Symbolbild)  © DPA

Daran waren drei Männer und eine Frau beteiligt.

Wie die Polizei mitteilte, war der Grund der Eskalation ein "Beziehungsgeflecht" zwischen den beteiligten Personen.

So ist einer der Männer mit einem Schwert auf einen anderen Mann losgegangen, den er im Eifer des Gefechts nur knapp verfehlte.

Glücklicherweise schaffte es die beteiligte 33-jährige Frau anschließend die Männer zu beruhigen bis die Polizei eintraf, die mit mehreren Streifen im Einsatz waren.

Wie die Beamten mitteilten, ließ sich der betrunkene Schwert-Angreifer widerstandslos festnehmen.

Allerdings musste dieser anschließend noch ins Krankenhaus, da er sich selbst eine Kopfverletzung zuzog.

Dort randalierte er, sodass ihn die Polizei in Gewahrsam nahm.

Die Polizei nahm den Angreifer fest. (Symbolbild)
Die Polizei nahm den Angreifer fest. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0