Schwesta Ewa ins Dschungelcamp? Das sagt die Rapperin dazu

Frankfurt/Kiel - Die Geburt rückt immer näher: Schwesta Ewa ist bereits im 8. Monat schwanger und wird im neuen Jahr erstmals Mutter. Am 2. Weihnachtsfeiertag beschäftigte sich die 34-Jährige jedoch mit einem ganz anderen Thema.

Fotomontage: Einer Teilnahme am RTL-Dschungelcamp, das von Daniel Hartwich (Li.) und Sonja Zietlow (Re.) moderiert wird, scheint Ewa nicht gänzlich abgeneigt zu sein.
Fotomontage: Einer Teilnahme am RTL-Dschungelcamp, das von Daniel Hartwich (Li.) und Sonja Zietlow (Re.) moderiert wird, scheint Ewa nicht gänzlich abgeneigt zu sein.  © dpa/Marius Becker/Screenshot Instagram, schwestaew

In ihrer Instagram-Story veröffentlichte die Rapperin einen Screenshot eines Artikels, der sich mit möglichen oder wünschenswerten Dschungelcamp-Kandidaten beschäftigt. Neben Namen wie Detlev Steves ("Ab ins Beet!"), Evil Jared (Musiker/Bloodhound Gang) oder dem Money Boy (Musiker) tauchte dabei auch der Wunsch nach einer Teilnahme der Bald-Mama auf.

"Die Skandal-Rapperin würde mit ihrer direkten Art und ihrer gesamten Attitude den Dschungel übernehmen – wenn nicht sogar zur Teamführerin werden", heißt es im entsprechenden Artikel, in dem darüber hinaus prophezeit wird, dass die ehemalige Prostituierte wohl die besten Geschichten am Lagerfeuer zu erzählen hätte.

Natürlich wird eine Teilnahme an der bald startenden Staffel des RTL-Formats für Ewa aufgrund der Schwangerschaft unmöglich. Der Gedanke mit weiteren Promis in ungemütlicher Umgebung zu kampieren, scheint der werdenden Mutter aber scheinbar gar nicht so schlecht zu gefallen.

So schrieb sie unter den Screenshot in ihrer Story: "Dschungelcamp muss noch auf mich warten... aber dann Übernahme". Alles andere als eine klare Absage an ein zukünftiges Mitwirken bei "Ich bin ein Star - holt mich hier raus".

SCHWANGERE SCHWESTA EWA MITTEN IM NESTBAUTRIEB

Aktuell steckt die schwangere Rapperin mitten im Nestbautrieb.
Aktuell steckt die schwangere Rapperin mitten im Nestbautrieb.  © DPA

Was die 34-Jährige aber zur Zeit viel akuter beschäftigt, ist ihre Schwangerschaft und ihre bald zur Welt kommende Tochter. Damit verbunden ist der aktuell aufkommende Nestbautrieb der Sprechsängerin. Auch hierzu nahm sie in ihrer Instagram-Story Stellung.

"Ich kriege gerade voll viele Nachrichten von Müttern die mir sagen: 'Ja ja, genau kurz vor der Entbindung war das auch bei mir so.'". Diese wohl typische Erscheinung bei Hochschwangeren stellt für Ewa aber ein kleines Problem dar.

Denn über die Weihnachtsfeiertage weilt die Rapperin in Kiel, während sich ihre Schwangerschaftshormone und -triebe bereits in frühen Morgenstunden melden.

"Ich bin gerade bei meinen Brüdern in Kiel zu Besuch und jetzt hab ich so den Drang weiterzumachen. Ich würde jetzt gern zu denen ins Zimmer gehen und die aufwecken. Ich hab im Flur gewischt und ich würde auch gerne in deren Zimmer rein", so die 34-Jährige.

Dass das aber wohl auf wenig Begeisterung stoßen würde, ist Ewa ebenso klar. Da sie im eigenen Heim wohl nicht weiter Hand anlegen durfte, richtete sie abschließend einen (nicht ganz ernst gemeinten) Aufruf an ihre Fans in der Umgebung und fragte an, ob sie aufgrund "kribbelnder Hände" in deren Wohnung "weiter machen" (putzen und aufräumen) dürfe.

Ein genauer Geburtstermin ist bislang noch nicht bekannt, allzu lang dürfte es aber nicht mehr dauern, bis Ewa Prinzessin zur Welt kommt. Ob es mit dem Dschungelcamp dann im Jahr 2020 klappt, bleibt abzuwarten.

Titelfoto: dpa/Marius Becker/Screenshot Instagram, schwestaew

Mehr zum Thema Dschungelcamp:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0