Pikante Beichte: Zu diesem Anlass ist Schwesta Ewa immer nackt

Frankfurt - Immer gerade heraus und kein Blatt vor dem Mund - so kennen wir Schwesta Ewa (34). Und auch nach der Geburt ihrer Tochter Aaliyah Jeyla scheint die Rapperin nicht im Traum daran zu denken, etwas an ihrer Art zu ändern, wie auch ihre Instagram-Story vom Dienstag zeigt.

Rapperin Schwesta Ewa mit ihrer kürzlich zur Welt gekommenen Tochter Aaliyah Jeyla.
Rapperin Schwesta Ewa mit ihrer kürzlich zur Welt gekommenen Tochter Aaliyah Jeyla.  © Screenshot Instagram/Schwestaewa

In gleich mehreren 15-Sekunden-Videos ihrer Instagram-Story sehen wir Ewa in der Dusche - nun ja, wir hören sie viel eher. Wer nun dachte, er könne eine heiße Dusch-Show erleben, wird an dieser Stelle leidet enttäuscht. Doch was die ehemalige Prostituierte zu sagen hat, verdient mindestens genauso das Prädikat "äußerst unterhaltsam".

"Mädels, es ist soweit! Heute ist der offizielle Zeh-Haar-Entfernungs-Tag!", so die 34-Jährige, die gerade im Begriff ist einen Einweg-Rasierer an ihrem großen Onkel anzusetzen. Direkt darauf folgend richtet sie eine wichtige Bitte an ihre weiblichen Fans.

"Also, ich bitte euch, eure Büsche von den Zehen wegzurasieren, Dankeee!", fügte die Neu-Mama an. Im gleichen Atemzug richtete sie noch eine Botschaft an all die Vertreter des weiblichen Geschlechts, die die Existenz von Haaren auf ihren Zehen partout leugnen.

"Mädels labert mich nicht voll mit, wir haben das nicht. Ihr habt das ALLE, wir sind Affen!" bewies die Musikerin wahre Kenntnisse der Evolution. Einen letzten Seitenhieb konnte sich die 34-Jährige dann doch nicht mehr verkneifen.

"Die Mädels, die behaupten, 'wir haben sowas nicht', haben sogar Haare auf dem Rücken!", sprach Ewa rotzfrech in die Kamera. Ein weiteres, eher pikantes Statement gab es nach der erfolgreichen Entfernung der Zehen-Haare. Denn die Rapperin beichtete: "Ich mach meine Stories nackt! Die SEK-Beamten kennen das schon", spielte sie auf einen Vorfall aus dem Januar 2018 an, als sie Einsatzkräfte des Sondereinsatzkommandos angeblich nackt aus ihrem Hotel zerrten.

Schwesta Ewa: Trotz drohender Haftstrafe noch eine Tour?

Eine weitere wichtige Angelegenheit, die die Rapperin erst kürzlich mit ihren Fans zu klären hatte, war die Möglichkeit einer kurzen und knackigen Tour vor einer möglichen Haftstrafe. "Am Ende des Monats habe ich Bundesgerichtshof, das heißt, ich muss noch in den Knast. Ja, ist so! Aber vielleicht erst in zwei, drei, vier, fünf Monaten. Wenn ich Glück habe, spiele ich vielleicht nochmal eine schnelle Tour, eine Aywa-Tour".

Ob und wo diese letztlich stattfinden wird, bleibt abzuwarten.

Titelfoto: Screenshot Instagram/Schwestaewa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0