Schwesta Ewa schwanger: Verrät sie hier, wer der Vater ihres Kindes ist?

Düsseldorf/Frankfurt - Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa ist schwanger, doch wer ist der Vater des Kindes?

Schwesta Ewa ist für freizügige Instagram-Posts bekannt, doch als Mutter wird sie wohl streng sein.
Schwesta Ewa ist für freizügige Instagram-Posts bekannt, doch als Mutter wird sie wohl streng sein.

Über diese Frage rätseln die Fans der 34-Jährigen, seit die Musikerin Anfang November das Geheimnis ihrer Schwangerschaft lüftete (TAG24 berichtete).

Die Rapperin, die ihren Wohnsitz im Sommer von Frankfurt nach Düsseldorf verlegte, gab ihren Fans am Montagabend die Möglichkeit, ihr Fragen auf Instagram zu stellen – und Schwesta Ewa antwortete.

Dabei nahm die werdende Mutter kein Blatt vor den Mund. Offen und mit kessem Unterton verriet sie einige pikante Details über sich selbst und den Vater ihres Babys.

So erfuhren die Instagram-Follower von Schwesta Ewa unter anderem, dass die Rapperin inzwischen im 8. Monat schwanger ist, und dass sie mehr Angst vor der Geburt als vor der ihr drohenden Gefängnisstrafe habe.

Ebenso erzählte Schwesta Ewa, dass dies schon ihre dritte Schwangerschaft sei. Die ersten beiden Schwangerschaften beendete sie jedoch vor zehn beziehungsweise vor zwölf Jahren jeweils durch eine Abtreibung. Diesmal habe sie sich jedoch richtig entschieden und das Kind behalten.

Der Vater des Babys ist anscheinend ein Libanese

Der Vater von Schwesta Ewas Baby ist anscheinend ein Libanese.
Der Vater von Schwesta Ewas Baby ist anscheinend ein Libanese.  © Screenshot/Instagram/schwestaewa

Besonders dürften ihre Fans sich für die Informationen interessieren, die sie über den Vater ihres Kindes preisgab – und Schwesta Ewa ließ keinen Zweifel daran, dass sie genau weiß, wer der Kindsvater ist.

Schließlich habe sie nach ihrer Haft-Entlassung "nur mit einem einzigen Mann Geschlechtsverkehr gehabt", schrieb die Rapperin.

Der Vater freue sich "unfassbar" auf sein Kind. Dabei ist der Mann anscheinend Libanese. Denn die Nationalität ihres Babys sei halb polnisch (Schwesta Ewa ist polnischer Abstammung) und halb libanesisch. "Was ne Mischung", kommentierte die Musikerin diesen Sachverhalt.

Dementsprechend werde das Kind auch zwei Namen erhalten, einen polnischen und einen arabischen.

Ob sie ihren Nachwuchs auf Instagram präsentieren wird, weiß die Rapperin noch nicht. Jedoch deutet sich jetzt schon an, dass die 34-Jährige, die früher als Prostituierte arbeitete und eine Zeit lang die gefährliche Droge Crack konsumierte (TAG24 berichtete) wohl eine strenge Mutter werden wird.

Auf die Frage ob sie sich eine "Gangster Kind" oder ein "Spießer Kind" wünsche, antworte die Rotlicht-Rapperin ganz klar: "Spießer".

Sie hoffe, dass für ihr Kind gelte, dass der Apfel sehr weit weg vom Stamm falle.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/schwestaewa

Mehr zum Thema Instagram:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0