Für ihre Tochter Aaliyah Jeyla: Schwester Ewa fängt wieder an "zu blasen"

Düsseldorf/Frankfurt am Main - "Was Eltern nicht alles für ihre Kinder tun, hätte ich niemals gedacht, dass ich wieder anfange zu blasen", sagte Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa am Freitagnachmittag in einer Instagram-Story.

Die Fotomontage zeigt zwei Screenshots aus einem Instagram-Video von Schwesta Ewa.
Die Fotomontage zeigt zwei Screenshots aus einem Instagram-Video von Schwesta Ewa.  © Screenshot/Instagram/schwestaewa

Wer nun jedoch denkt, die ehemalige Prostituierte widmet sich der oralen Stimulation eines bestimmten männlichen Körperteils, der wird leider enttäuscht.

Die 34-jährige Rotlicht-Rapperin war mal wieder doppeldeutig unterwegs und lieferte einen weiteren Beweis für ihren mitunter etwas schlüpfrigen Humor.

Die Auflösung des Wortspiels hat weniger mit Sex als viel mehr mit Mutterliebe zu tun: Die Musikerin – die ihren Wohnsitz im vergangen Jahr von Frankfurt nach Düsseldorf verlegte – wollte für ihre kleine Tochter Aaliyah Jeyla ein Planschbecken auf einer Terrasse aufblasen, musste dann aber feststellen, dass die Pumpe defekt war.

"Ich hab gedacht, die letzten Tage und Wochen in Freiheit kann meine Kleine hier auf der Terrasse noch rum planschen, jetzt ist das Ding kaputt, also mach’ mit dem weiter, was ich schon lange gut kann", sagte Schwesta Ewa in einer Instagram-Story vom Freitag.

Es war nur der Nippel eines Gummi-Planschbeckens, der kurz darauf von den Lippen und der Zunge der Rapperin liebkost wurde.

Schwesta Ewa vor Gefängnis-Strafe: Letzte Tage in Freiheit

Schwesta Ewa verwöhnt den Nippel eines Gummi-Planschbeckens.
Schwesta Ewa verwöhnt den Nippel eines Gummi-Planschbeckens.  © Screenshot/Instagram/schwestaewa

Die "letzten Tage und Wochen in Freiheit" von denen die Musikerin auf Instagram sprach, hängen natürlich mit der Haftstrafe zusammen, welche die 34-Jährige bald antreten muss.

Schwesta Ewa war 2017 vom Landgericht Frankfurt wegen wegen Körperverletzung, Steuerhinterziehung und sexueller Verführung Minderjähriger zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden.

Im Februar war dieses Urteil vom Bundesgerichtshof in Karlsruhe endgültig bestätigt worden (TAG24 berichtete).

Bevor sie zusammen mit ihrer Tochter in einem Mutter-Kind-Gefängnis hinter schwedischen Gardinen sitzt, plant die Rapperin, die mit bürgerlichen Namen Ewa Malanda heißt, aber noch einen Coup.

Sie arbeitet an einem neuen Album, das noch vor ihrem Gang in den Knast fertiggestellt werden soll (TAG24 berichtete).

Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa auf Instagram

Titelfoto: Screenshot/Instagram/schwestaewa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0