Smudo schnappt sich Schwester Stefanies Tochter

Smudo und Michi Beck von den Fantastischen Vier waren von Schmutzlers Stimme begeistert.
Smudo und Michi Beck von den Fantastischen Vier waren von Schmutzlers Stimme begeistert.

Von Katrin Koch

Dresden - Wie die Mutter, so die Tochter: Die Dresdner Schauspielerin Claudia Schmutzler (48) sächselte sich im Kultfilm „Go Trabi Go“ (1990) in die Herzen eines Millionenpublikums.

Jetzt zieht ihre Tochter Charley Ann (21) nach: Sie singt bei „Voice of Germany“ (Pro7/Sat.1) um den Sieg.

Die gebürtige Dresdnerin haute die Musikpaten mit einer Langsam-Version des Avicii-Hits „Addicted to You“ vom Hocker.

Die Hip-Hop-Stars Smudo (46) und Michi Beck (46) von den „Fantastischen Vier“ wählten die talentierte Charley Ann in ihr Team.

Das Urteil der beiden: „Hammer! Technisch wahnsinnig gut gesungen!“ Obwohl es für Schauspielerin Charley Ann eine Premiere war: „Ich hab‘ noch nie vor so vielen Leuten gesungen“, gesteht die Tochter von TV-„Schwester Stefanie“.

„Das war ein Gefühl, das hatte ich vorher noch nie. Und ich glaube, das finde ich ganz gut.“

Auf die Zusammenarbeit mit Smudo und Beck freut sich die in Dresden aufgewachsene Blondine: „Ihre Musik hat meine Kindheit geprägt.“

Die Sängerin hofft, dass die Rapper „so cool sind, wie sie immer wirken. Dass sie mir die Chance geben, dass ich zeigen kann, dass ich noch mehr kann.“

Mutter Claudia fieberte backstage: „Endlich überstanden, Gott sei dank. Das überleb´ ich nicht“, schluchzte sie voller Tränen.

Dass Charly-Ann das Talent von Mama geerbt hat, bewies sie auch schon im Kinofilm „Leroy“, der Märchenverfilmung „Die Gänsemagd“ oder in der „SOKO Wismar“.

Fotos: Imago/Pro7/Sat1


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0