"Schwiegertochter gesucht": Marcos Mutti präsentiert unheimliche Urne

Leipzig - Da mussten auch die Frauen dreimal hinschauen! Bettina, die Mutter des schüchternen Sachsen Marco (44), hat ihren drei Möchtegern-Schwiegertöchtern bei "Schwiegertochter gesucht" gleich zum Kennenlernen eine Urne überreicht.

Der liebenswerte Leipziger Marco (44) sucht bei "Schwiegertochter gesucht" nach seiner Traumfrau.
Der liebenswerte Leipziger Marco (44) sucht bei "Schwiegertochter gesucht" nach seiner Traumfrau.  © MG RTL D

Aber von vorn. Nacheinander reiste das weibliche Trio aus weiter Ferne an, um den lebensfrohen Leipziger zu daten. In die engere Auswahl schafften es die Verwaltungsangestellte Daniela von der Schwäbischen Alb, Lagerfachkraft Monika aus der prachtvollen Pfalz und die redefreudige Multi-Jobberin Kerstin aus dem Münsterland.

"Mein erster Eindruck ist sehr gut", sagte der 43-jährige Erstankömmling Daniela, "er gefällt mir optisch sehr gut." Zuvor hatte Marco seine Auserwählte mit einem bunten Blumenstrauß von der Straßenbahnhaltestelle abgeholt.

Die kurzhaarige Kontrahentin Monika kam auch schnell dazu - zu schnell. "Mit dir habe ich noch gar nicht gerechnet", sagte der Sachse nach der Ankunft der 49-Jährigen. Und die trat direkt in ein Fettnäpfchen. Zu der neben Marco stehenden Daniela sagte sie: "Das ist die Mutter?" Marco entgegnete: "Nein, das ist Daniela." Autsch.

Die Pfälzerin war sofort überzeugt von ihrem lustigen Lastwagenfahrer. "Marco ist ein sehr sympathischer Mann und genau nach meiner Vorstellung", so Monika. Na dann, fehlte ja nur noch eine. Klingeling, da ist sie schon. Kerstin aus dem mondänen Münsterland arbeitet im Krankenhaus, als Kosmetikerin und Sängerin. Ihren Körperbau fand Junggeselle Marco "sehr ansprechend". Und rothaarige Rucksackträgerin Daniela sieht Kerstin als "große Konkurrenz".

Und dann kam die Urne ins Spiel...

Vier Frauen auf der kuscheligen Couch: Neben Mutti Bettina (l.) hat der schüchterne Sachse auch Monika, Daniela und Kerstin (v.l.n.r.) im Arm.
Vier Frauen auf der kuscheligen Couch: Neben Mutti Bettina (l.) hat der schüchterne Sachse auch Monika, Daniela und Kerstin (v.l.n.r.) im Arm.  © MG RTL D

Mutti Bettina tischte ihren weiblichen Gästen zur Begrüßung einen schmackhaften Spiegeleikuchen auf. Keine Angst, der heißt wegen der halben Pfirsiche nur so.

Und dann wurde es etwas kurios. Auf ihre Hobbys angesprochen, faselte die Rentnerin vom Hundesportverein, bei dem sie mit der verstorbenen Hündin Blanka trainieren war. Aber damit nicht genug, gibt ja noch ein Andenken.

Bettina ging zum Wohnzimmerschrank, hob ein Stück Kunstrasen samt Glas an und übergab es den faszinierten Frauen. Achtung, jetzt kommt die Erklärung. Denn in dem Glas, das als eine Art Urne angesehen werden dürfte, ist keinesfalls Asche. Nein, nein. Marcos Mutti hatte eine viel bessere Idee. "Ich habe die Unterwolle am Bauch rausgekämmt und ins Glas reingemacht."

Zu diesem Zeitpunkt war das Kaffeekränzchen übrigens noch im vollen Gange. Die Tassen waren noch voll, der Kuchen noch auf den Tellern. Na dann, schmecken lassen! Kurz darauf brachte der bartlose Brummifahrer seine Damen in eine nahegelegene Pension. Doch bevor das Trio die gemütlichen Gästezimmer bezog, schenkte Marco noch einen stimmungsvollen Schlummertrunk aus.

Am kommenden Sonntag (19.05 Uhr) begrüßt Moderatorin Vera Int-Veen (51) ihre lebenswerten Liebesanwärter wieder auf ein Neues. Mit dabei sind in der 12. Staffel auch wieder die Kult-Kandidaten Bernd (Hobby-DJ aus der 2009er-Staffel), Howard-Carpendale-Imitator Mario (2010), Handelsfachpacker Marco (2011) und Märchenfreund Maik (2012).

Ihr wollt die Wiederholung der ersten Folge schauen? Klickt >>>hier.

Amors Assistentin und Moderatorin Vera Int-Veen (51) will wieder viele Junggesellen verkuppeln.
Amors Assistentin und Moderatorin Vera Int-Veen (51) will wieder viele Junggesellen verkuppeln.  © MG RTL D

Mehr zum Thema RTL:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0