Football-Spieler verpasst eigenem Trainer eine blutige Nase

Seattle - Wahrscheinlich hätte Seahawks-Coach Pete Carroll schon in diesem Moment wissen müssen, dass er an diesem Tag lieber zu Hause geblieben wäre. Während der Erwärmung wurde ihm von einem eigenen Spieler eine blutige Nase verpasst.

Pate Carroll mit demolierter Nase.
Pate Carroll mit demolierter Nase.  © Screenshot/Twitter/williamzabka42

Er ist mit 68 Jahren der Oldie unter den NFL-Trainern und bereits seit 1973 im Geschäft. Doch was Pete Carroll, Head-Coach der Seattle Seahawks, am Sonntag widerfuhr, hat er so bestimmt auch noch nicht erlebt.

Beim Aufwärmen vor dem Spiel gegen New Orleans eilte er in seiner typischen Art über das Feld, als ihn plötzlich ein Football am Kopf traf.

Linebacker Cody Barton wollte den Ball laut "Sports Illustrated" zu einem Co-Trainer werfen, als sein Coach plötzlich die Bahn kreuzte.

Seine Nase begann sofort zu bluten. Schnell begab er sich in die Kabine und ließ sich von den anwesenden Team-Ärzten nähen.

Pünktlich zu Spielbeginn stand der zähe Trainer mit einer sichtbar demolierten Nase und einigen Pflastern im Gesicht wieder an der Seitenlinie und coachte sein Team, als wäre nichts gewesen.

Doch da war ja noch die Geschichte mit dem lieber gleich im Bett geblieben... Trotz seines unerschütterlichen Einsatzes konnte er die 27-33 Heimniederlage seiner Seahawks gegen die Saints, die ohne den verletzten Star-Quarterback Drew Brees angetreten waren, nicht verhindern.

Star des 3. Spieltags der National Football League war übrigens Rookie Daniel Jones von den New York Giants. In seinem ersten Spiel als Quarterback warf und erlief er je zwei Touchdowns und erreichte starke 336 Passing-Yards.

Das ist Pete Carrolls Karriere als NFL Head-Coach

Pete Carroll in den Farben der Seattle Seahawks.
Pete Carroll in den Farben der Seattle Seahawks.  © 123RF actionsports

Pete Carroll kann als Cheftrainer eine unglaublich lange Erfahrung in der National Football League, kurz NFL, aufweisen.

Bereits in der Saison 1994 wurde er im Alter von 43 Jahren laut "Pro Football Reference" erstmalig Head-Coach. Nach einem Jahr bei den New York Jets war allerdings auch schon wieder Schluss.

Es folgten zwei Jahre als Assistenztrainer in San Francisco, bevor es ihn für drei Saisons zu den New England Patriots verschlug. Dort war er Vorgänger eines gewissen Bill Belichick.

Nach einer langen Pause und vielen Jahren am College bei den USC Trojans, kehrte Carroll 2010 als Trainer der Seattle Seahawks in die NFL zurück.

In neun Jahren führte er das Team aus Washington State zwei Mal in den Super Bowl und gewann diesen 2014 mit einem furiosen 43:8 gegen die Denver Broncos.

Es wird spannend zu sehen sein, was er im zehnten Jahr in Seattle mit seinem Team erreichen wird.

Mehr zum Thema Sport Diverses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0