Seat rammt Verteilerkasten: Ganze Straße ohne Licht

René Lucke, Geschäftsführer der Oderwitzer Firma Oberlausitzer Elektroanlagen GmbH, steht an der Unfallstelle.
René Lucke, Geschäftsführer der Oderwitzer Firma Oberlausitzer Elektroanlagen GmbH, steht an der Unfallstelle.

Von Eric Hofmann

Oderwitz - Erst kam die Glätte, dann die Dunkelheit: Bereits am Montag kam eine Seat-Fahrerin (49) von der Straße der Republik ab, rammte dabei einen Verteilerkasten. Nun funktioniert die Straßenbeleuchtung nicht mehr.

„Durch den Unfall wurde die Leitung regelrecht zerfetzt“, sagte Christian Wirrig (57), Chef vom Oderwitzer Bauamt. „Dadurch ist die Straßenbeleuchtung der Otto-Buchwitz-Straße, der Rudolf-Renner-Straße und eines Teils der Bundestraße 96 ausgefallen.“

Rund 900 Meter sind nun nachts dunkel. Das wird die nächsten Wochen auch so bleiben. „Wir haben schon Ersatz bestellt“, so Wirrig. „Aber das wird Minimum drei bis vier Wochen dauern.“

Fotos: privat


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0