Notlandung: Horrorflug endet mit mehreren verletzten Passagieren

Reno - Die Passagiere des Delta Air-Line-Flugs 5763 von Santa Ana nach Seattle haben heftige Stunden hinter sich.

Zahlreiche Bilder wurden von den Passagieren auf Twitter verbreitet.
Zahlreiche Bilder wurden von den Passagieren auf Twitter verbreitet.  © Screenshot Twitter Seref Sezgin

Die Maschine kam in unerwartet starke Turbulenzen. Gegenstände und sogar ein Servierwagen wurde regelrecht durchs Flugzeug gewirbelt. Sechs Personen wurden verletzt. Drei davon mussten in ein Krankenhaus gebracht werden, berichtet die "Daily Mail".

Auf mehreren Twitter-Bildern lassen sich die schlimmen Augenblicke des Horrorflugs nur erahnen. Verletzte Menschen halten sich Servietten auf ihre Wunden, Wertsachen der Passagiere liegen komplett im Gang verteilt.

Die Maschine musste in Reno notlanden. Glücklicherweise ging dabei alles gut. "Verrückte Turbulenzen und Verletzungen, aber die Delta-Crew hat das perfekt gemeistert, sogar die Notlandung", schrieb ein Passagier auf Twitter. "Wir haben zweimal einen Sturzflug gemacht."

Ein weiterer schrieb in den sozialen Netzwerken: "Ich habe in den letzten eineinhalb Jahren viele Flüge erlebt, und dies war bei weitem der wildeste Flug, auf dem ich je gewesen bin."

Der nationale Wetterdienst warnt aktuell in Amerika vor teils heftigen Stürmen: "Dies ist in den nächsten Tagen eine besonders gefährliche Situation für die Luftfahrt."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0