Nach Anschlag auf BGH: Gemkow fordert mehr Sicherheit für Bundesbehörden in Leipzig

Leipzig - Der schwere Anschlag auf die Außenstelle des Bundesgerichtshofs (BGH) in Leipzig wird nach Ansicht von Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (40, CDU) keine Auswirkung auf die Ansiedlung weiterer Bundesjustizbehörden in Sachsen haben. Allerdings sprach er sich für schärfere Sicherheitsvorkehrungen aus.

Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (40, CDU) machte sich am Mittwoch ein Bild vom Ausmaß der Zerstörungen.
Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (40, CDU) machte sich am Mittwoch ein Bild vom Ausmaß der Zerstörungen.  © Ralf Seegers

Rund 50 Vermummte hatten in der Silvesternacht das BGH-Areal gestürmt und schwere Schäden angerichtet (TAG24 berichtete). „Das war ein sehr professionell durchgeführter Angriff“, sagte Gemkow am Mittwoch am Ort des Geschehens. Unter anderem gelang es den Tätern, eine dicke Panzerglasscheibe thermisch zu zerstören - vermutlich mit einem Flammenwerfer.

Dass die erst im November vom Bundestag beschlossene Ansiedlung eines weiteren BGH-Senats nach Leipzig nun platzt, glaubt Gemkow nicht. „Dieser Anschlag wird keinen Einfluss haben - im Gegenteil, wir müssen jetzt ein deutliches Zeichen setzen“, sagte der Minister. Gemkow forderte jedoch für Bundesbehörden in Leipzig eine Verschärfung der Sicherheitsvorkehrungen und nannte als Beispiel eine „bauliche Ertüchtigung“.

Nach Angaben von Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz (63) findet aktuell mit dem LKA eine Lageeinschätzung statt, die eine stärkere Bestreifung sensibler Behörden zur Folge haben könnte. Bislang hat sich allerdings noch niemand zu dem Anschlag bekannt. Sachsens Antiterror-Ermittler gehen jedoch von einer linksextremistischen Tat aus.

Dieses Fenster des BGH-Besprechungsraums ist aus Panzerglas. Die Angreifer brannten ein Loch hinein.
Dieses Fenster des BGH-Besprechungsraums ist aus Panzerglas. Die Angreifer brannten ein Loch hinein.  © Ralf Seegers
Das Gebäude des 5. BGH-Strafsenats in Leipzig wurde in der Silvesternacht von 50 Vermummten angegriffen.
Das Gebäude des 5. BGH-Strafsenats in Leipzig wurde in der Silvesternacht von 50 Vermummten angegriffen.  © dpa/Peter Endig

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0