Feuerwehr-Großeinsatz: Anwesen steht in Flammen

Sebnitz - Großeinsatz für die Feuerwehr im sächsischen Sebnitz (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge): In der Kreuzstraße brannte am späten Freitagabend der Dachstuhl eines denkmalgeschützten Hauses.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen.
Die Feuerwehr konnte den Brand löschen.  © Marko Förster

Nach ersten Informationen wurde die Feuerwehr gegen 22 Uhr zu dem Brand alarmiert. Als die Feuerwehrleute eintrafen, stand der Dachstuhl des Anwesens bereits lichterloh in Flammen.

Insgesamt kämpften 91 Einsatzkräfte der Feuerwehr gegen die Flammen an. Den Floriansjüngern gelang es schließlich, ein Übergreifen des Feuers auf Nachbargebäude zu verhindern und den Brand zu löschen.

Da das Haus unbewohnt ist, wurde niemand verletzt. Die Kreuzstraße wurde während der Löscharbeiten gesperrt.

Die genaue Brandursache ist noch unklar.

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der Dachstuhl des denkmalgeschützten Hauses lichterloh.
Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der Dachstuhl des denkmalgeschützten Hauses lichterloh.  © Marko Förster
Über die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang nichts bekannt.
Über die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang nichts bekannt.  © Marko Förster

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0