Kia stürzt Hang hinab: Mutter und Kind im Krankenhaus

Sebnitz - Auf der S154 geriet eine Kia-Fahrerin bei Sebnitz am Mittwochmittag in die Bredouille. In einer Linkskurve kam die Frau gegen 12.30 Uhr zu weit nach rechts von der Fahrbahn ab.

An der Unfallstelle wurde die Straße durch die Polizei für den Rettungseinsatz abgesperrt.
An der Unfallstelle wurde die Straße durch die Polizei für den Rettungseinsatz abgesperrt.  © Marko Förster

Dabei rutschte der Kia von der Straße und kam an einem Hang erst circa 4 bis 5 Meter unterhalb der eigentlichen Fahrbahn zum Stehen.

Die Feuerwehr befreite die junge Frau und ihre knapp ein Jahr alte Tochter aus dem Auto.

Anschließend wurden Mutter und Kind in eine Klinik zur Untersuchung gebracht.

Die Unfallstelle musste für etwa zwei Stunden gesperrt werden.

Im Einsatz waren sowohl die Feuerwehr als auch Polizei und Rettungsdienst. Das verunglückte Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Der Kia überstand den Unfall vergleichsweise unbeschadet. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

Der Abschleppdienst musste sich um das verunglückte Fahrzeug kümmern.
Der Abschleppdienst musste sich um das verunglückte Fahrzeug kümmern.  © Marko Förster

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0