Der Anfang vom Ende? Heute ist ein Schicksalstag für Europa 

TOP

Peinlich! BKA-Bewerber rasseln durch Deutschtests 

TOP

Diese Blind-Hochzeit hat sich jetzt schon gelohnt

NEU

Neues Wörterbuch erklärt uns den „besorgten Bürger“

NEU

Deshalb hadert Götz Schubert mit seiner Ost-Herkunft

NEU
429

Mit den sechs Tipps bekommst Du das richtige Smartphone

Das passende Smartphone zu finden, ist nicht ganz leicht. Wir haben sechs Tipps, damit Ihr Euch im Geräte-Dschungel nicht verirrt und das richtige Modell findet.
Mit dem Smartphone sieht die Welt gleich viel funkelnder aus.
Mit dem Smartphone sieht die Welt gleich viel funkelnder aus.

Beim Smartphone-Kauf gibt es viele Entscheidungen zu treffen. Wir haben die sechs wichtigsten Aspekte zusammengetragen und möchten Euch damit bei der Entscheidung für ein Smartphone helfen.

Rund 41 Millionen Personen in Deutschland nutzen ein Smartphone. Das ist in etwa die Hälfte aller Bundesbürger. Fast jeder Smartphone-Nutzer macht mehrmals täglich von den Handy-Apps Gebrauch. Die Smartphones sind beliebt, weil sie viele Funktionen miteinander vereinen. Verbraucher können mit ihnen telefonieren, E-Mails schreiben, im Internet surfen, mit Freunden chatten, Fotos machen, Videos drehen und Filme ansehen. Mit dem Handy können Nutzer sogar bargeldlos bezahlen.

Gute Geräte sind ohne Vertrag ab 250 Euro erhältlich. Mit Vertrag kostet ein Smartphone zwischen 20-50 Euro. Die Auswahl an verschiedenen Handys ist groß. Aber nicht alle Funktionen eines Smartphones sind brauchbar. Der Hauptunterschied der modernen Handys liegt im Betriebssystem und der Bedienung. Wem Apps wichtig sind, sollte ein Smartphone wählen, das mit iOS oder Android ausgestattet ist. Wer das Gerät hauptsächlich zum Arbeiten nutzt, ist mit einem Blackberry oder Windows Phone gut beraten.

Verbraucher sollten bei der Suche die folgenden Tipps beachten, damit sie das passende Gerät finden.

1. Leistung

Spielebegeistere sollten auf einen entsprechend leistungsfähigen Grafikchip achten.
Spielebegeistere sollten auf einen entsprechend leistungsfähigen Grafikchip achten.

Das Smartphone sollte leistungsfähig sein und über einen schnellen Prozessor verfügen. Gute Geräte haben Quad-Core oder Dual-Core Prozessoren mit einer Leistung von 2 Gigahertz. Sie sorgen für eine hohe Rechenleistung und können aktuelle Apps problemlos ausführen.

Verbraucher, die gerne über das Handy spielen wollen, sollten auf den eingebauten Grafikchip des Geräts achten. Die besten Chips stammen derzeit vom Entwickler Qualcomm und heißen Adreno 320, Adreno 330 oder Adreno 305.

2. Speicherplatz

Viel Speicher benötigen besonders Bilder, Videos und Musik.
Viel Speicher benötigen besonders Bilder, Videos und Musik.

Neben dem Prozessor spielt der Speicher eine wichtige Rolle. Viele Geräte haben nur wenig Speicherplatz, der schnell gefüllt ist. Vor allem Bilder, Videos und Musik nehmen viel Speicherplatz in Anspruch. Bei der Wahl eines Smartphones sollten Verbraucher ein Gerät auswählen, dass mindestens einen 8 bis 16 Gigabyte großen internen Speicher hat.

Denn Speichererweiterungen mit SD-Karten, wie es sie bei Fotogeräten schon gibt, sind in der Welt der Smartphones bisher nur spärlich vertreten. Der Arbeitsspeicher sollte mehr als ein Gigabyte umfassen, damit das Handy schnell verschiedene Funktionen öffnen kann.

3. Display

Wichtig ist ein leistungsfähiges Smartphone mit großem Display.
Wichtig ist ein leistungsfähiges Smartphone mit großem Display.

Viele Verbraucher achten beim Kauf auf das Design des Smartphones. Sie lassen sich von der äußeren Erscheinung blenden. Doch das Aussehen sollte kein Kaufkriterium darstellen.

Stattdessen ist es ratsam, auf das Display des Geräts zu achten. Je größer und besser dieses ist, desto leichter lassen sich Informationen lesen.

Die Nutzer sollten sich auch die Auflösung des Displays ansehen. Je mehr Pixel dargestellt werden, umso schärfer wirkt das Bild. Man spricht von der Pixeldichte, die in ppi angegeben wird. Hochwertige Smartphones verfügen über 440 ppi, Mittelklassegeräte haben 250 ppi.

Wer sich eine HD-Auflösung wünscht, sollte ein Gerät mit einem 5-Zoll-Bildschirm auswählen.

4. Die Kamera

Die integrierten Smartphone-Kameras werden von Jahr zu Jahr immer besser.
Die integrierten Smartphone-Kameras werden von Jahr zu Jahr immer besser.

Die integrierte Kamera ist für den Kauf eines Smartphones nicht ausschlaggebend. Doch viele Verbraucher nutzen die Kamera für Schnappschüsse, die sie mit ihren Freunden in Facebook oder auf Instagram teilen.

In den meisten Geräten sind hochwertige Fotoapparate eingebaut, die für Spontanfotos völlig ausreichen. Wer mit dem Handy exzellente Fotos machen will, sollte ein Smartphone erwerben, das mindestens 13 Megapixel hat und über Möglichkeiten verfügt, verschiedene Objektive zu nutzen.

Auch die Fotosoftware spielt eine Rolle. Die Kamera sollte mit Autofokus, Gesichtsfelderkennung, Farbkorrektur, Fotoleuchte, Blitz und verschiedenen Blendenfunktionen ausgestattet sein.

5. Technische Voraussetzungen

Jedes Smartphone verfügt mittlerweile über eine WLAN-Schnittstelle.
Jedes Smartphone verfügt mittlerweile über eine WLAN-Schnittstelle.

Aktuelle Smartphones haben in der Regel WLAN, Bluetooth, GPS und GPRS. GPRS ist ein Funkdienst, der den Internetempfang auf dem Handy ermöglicht und zur Datenübertragung in GSM-Netzen dient.

HPRS ist eine Erweiterung von GPRS und gewährleistet noch schnellere Down- und Upload-Geschwindigkeiten. Auch sollte das Gerät 3G- oder 4G-fähig sein. Die Abkürzung steht für die dritte oder vierte Generation. Smartphones mit dieser Technologie können Daten enorm schnell übertragen.

Am besten ist derzeit die LTE-Technologie. Diese Technik gehört derzeit nur bei wenigen Geräten zur Ausstattung.

6. Vertrag wählen und Handy kaufen

Der liebste Begleiter eines Deutschen ist das Smartphone.
Der liebste Begleiter eines Deutschen ist das Smartphone.

Verbraucher, die ein Handy entdeckt haben, das ihren Vorstellungen und Bedürfnissen entspricht, können im Internet über ein Vergleichsportal den entsprechenden Vertrag auswählen.

Laut dem Portal Preis24.de kann hierbei zwischen Einsteiger-Tarifen, Allnet-Flatrates und Prepaid-Angeboten gewählt werden, die je nach individuellen Bedürfnissen mehr oder weniger von Vorteil sind.

Auch lassen sich über solche Portale verschiedene Verträge miteinander vergleichen. Verbraucher erfahren, wie teuer ihr Handy beim jeweiligen Anbieter ist und welche Konditionen der Handyvertrag hat. Denn nicht nur der Preis, sondern auch die Vertragslaufzeit und das Datenvolumen sind wichtige Kriterien.

Die meisten Anbieter unterscheiden sich gering, was Flatrates und monatliche Grundgebühr angeht, sind aber in allen anderen Bereichen verschieden. Viele Provider drosseln die Internetgeschwindigkeit und verlangen einen Aufpreis, wenn der Kunde schneller surfen will oder sie erlauben in der Flatrate nur ein bestimmtes Datenvolumen pro Monat. Wird dieses überschritten, wird es für den Verbraucher teuer. Deshalb ist ein Vergleich wichtig.

Altes Handy umtauschen

Wer sein altes Handy loswerden will, kann das Gerät in einem Shop von Vodafone in Zahlung geben. Die Mitarbeiter schätzen den Wert des Handys. Mit diesem Geld können Kunden sich ein neues Smartphone zulegen oder entsprechendes Zubehör kaufen. Das Gute an dieser Aktion ist, dass das alte Gerät umweltfreundlich entsorgt wird.

Auch andere Mobilfunkanbieter nehmen das Alt-Handy kostenlos zurück und akzeptieren es als Anzahlung, wenn es einen Restwert besitzt. Verbraucher können ihr Gerät alternativ im Internet verkaufen und je nach Modell dafür mehrere Hundert Euro bekommen.

Auf keinen Fall sollten die alten Handys einfach in den Hausmüll geworfen werden. Das ist seit 2006 verboten. Die Nutzer sollten vor der Entsorgung nicht vergessen alle privaten Daten, Nachrichten, Fotos und Videos sorgfältig zu löschen.

Fotos: pixabay © Unsplash/FirmBee/moritz320

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

7.293

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

3.201

Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

4.520

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

1.280

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

2.409

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

714

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.134

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

2.887

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

2.879

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

2.716

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

4.019

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

2.681

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

4.513

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

9.077

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

7.756

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

4.070

Rapper darf nicht ins Haus: Haben sich Kim und Kanye getrennt? 

1.314

Dieser Knirps hat jetzt schon eine Frisur wie ein Rockstar

1.451

Penis ans Knie gerutscht: Mann glaubt, verflucht zu sein

12.683

Dieses Weihnachtsrätsel macht Euch garantiert verrückt

3.473

Weit unter Null! Jetzt wird es bitterkalt in Sachsen

7.346

Chancentod Dynamo verliert Heimspiel in München

8.135

Darum kann Sarah Lombardi jetzt wieder strahlen

21.626

CDU plant harten Kurs gegen Flüchtlinge

3.713

So heiß strippt Ronaldos Ex in diesem Adventskalender-Video

2.297

Illegale Preisabsprachen? Fall Radeberger vor Gericht

2.046

Jetzt gibt es die beliebten Einhorn-Kondome in der Drogerie zu kaufen

2.055

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

467

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

1.207

Zwei Flüchtlinge auf Güterzug von Lastern überrollt

5.566

TAG24-Interview: Olaf Schubert erklärt uns die Frauen

2.124

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe! Ein Toter 

7.588

Ist der Mörder der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. gefasst?

6.376

Unbedingt anlassen! Mit diesem Kleidungsstück kommen Frauen deutlich häufiger

11.710

Dieses irre schwere Fotorätsel treibt das Netz in den Wahnsinn

9.058

Geheime Papiere aufgetaucht: Hat die Bundeswehr schwule Soldaten bewusst diskriminiert? 

1.708

BKA veröffentlicht Zahlen: 877 Angriffe gegen Aslyunterkünfte

2.371

Fastfood-Riese lässt Essen schon bald nach Hause liefern

3.090

Justizminister: Wer Rettungskräfte angreift, soll in den Knast

1.902

Neuhaus warnt vor angeschlagenen Löwen

2.786

Opa Herwig (71) will das neue Supertalent werden

1.918

Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

13.860

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

6.891