Security-Mitarbeiter mit Auto umgefahren: Polizei schnappt 25-Jährigen

Offenburg - Die Polizei nahm einen 25-jährigen Mann am vergangenen Samstag in Kehl (in der Nähe von Offenburg) wegen versuchten Mordes fest.

Die Polizisten nahmen den Mann zur Identitätsklärung mit auf die Wache. (Symbolbild)
Die Polizisten nahmen den Mann zur Identitätsklärung mit auf die Wache. (Symbolbild)  © 123RF

Der Mann soll am 25. August 2018 mit einem Security-Mann in einer Bar in der Querstraße in einen Streit geraten sein. Anschließend soll er den Security-Mitarbeiter mit seinem Auto angefahren haben und danach geflüchtet sein.

Der Mitarbeiter wurde verletzt, unter anderem erlitt er eine Schädelprellung.

Nach der Tat ging der Mann offenbar nach Frankreich und war "unbekannten Aufenthalts", wie die Polizei am Freitag berichtet.

Die Beamten kontrollierten den Mann wegen eines Randalierers in einem Schnellimbiss in der Königsberger Straße.
Um seine Identität zu klären, nahm die Polizei den Mann mit auf das Revier, wo sich durch seine Fingerabdrücke herausstellte, dass es sich um den 25-jährigen, per Haftbefehl gesuchten Mann, handelt.

Der 25-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt in Offenburg gebracht.

Der Mann wurde verhaftet und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (Symbolbild)
Der Mann wurde verhaftet und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Stuttgart Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0