SEK-Einsatz im Harz: Polizei nimmt Messer-Mann auf Drogen fest

Halberstadt - In der Nacht zum Montag gab es einen großen Polizei- und SEK-Einsatz im Landkreis Harz.

Ein Mann drohte nicht nur, sich mit Messern selbst schwerwiegende Verletzungen zuzufügen, er verletzte auch SEK-Einsatzkräfte. (Symbolbild)
Ein Mann drohte nicht nur, sich mit Messern selbst schwerwiegende Verletzungen zuzufügen, er verletzte auch SEK-Einsatzkräfte. (Symbolbild)  © DPA

Gegen 3.45 Uhr drohte ein 25 Jahre alter Mann damit, sich in seiner Wohnung in der Rudolf-Diesel-Straße etwas anzutun. Sofort fuhren die Einsatzkräfte zu seiner Wohnung.

Als sie ankamen, hatte sich der junge Mann bereits mit zwei Messern oberflächliche Schnittverletzungen am Hals beigebracht. Außerdem hatte er den Küchenherd eingeschaltet, so dass die Wohnung bereits sehr verraucht war.

Die Polizisten stellten den Strom in der Wohnung ab und brachten die Bewohner des Hauses in Sicherheit, so das Polizeirevier Harz am Montag. Das SEK überwältigte den Mann anschließend. Er stand zu diesem Zeitpunkt unter Drogen.

Der polizeibekannte Mann wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Bei dem Einsatz wurden zwei SEK-Beamte leicht verletzt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0