Aus Angst und wegen der Fitness: Immer mehr Frauen lernen sich selbst zu verteidigen

Chemnitz - Selbstverteidigung boomt. Nicht nur die Angst treibt viele ins Fitnessstudio. Promis haben den Sport längst für sich entdeckt und quälen sich mit Krav Maga und Co. zum Model-Body. Für MOPO-Reporterin Isabel Möller (21) war das Grund genug, sich auf die Matte schicken zu lassen.

Ge­schafft! Isa­bel Möl­ler (21) und Tors­ten Fi­scher (35) nach dem Trai­ning.
Ge­schafft! Isa­bel Möl­ler (21) und Tors­ten Fi­scher (35) nach dem Trai­ning.  © Uwe Meinhold

Egal ob bei Tag oder Nacht: Viele Frauen begleitet ein ungutes Gefühl, wenn sie allein unterwegs sind. Das nicht ohne Grund: 2017 gab es 50 sexuelle Übergriffe in Chemnitz - elf mehr als im Vorjahr.

Doch viele wehren sich, so auch ich: Ob Kickboxen oder Krav Maga - bereits vor zwei Jahren probierte ich mich an Kampfsportarten. Doch könnte ich mich heute noch aus heiklen Situationen retten?

In der Kampfsportakademie Chemnitz merke ich, das mir Übungen, die mir einst leicht von der Hand gingen, mittlerweile Probleme bereiten.

Nach einer kurzen Kickbox-Einheit und Selbstverteidigungs-Auffrischung komme ich wieder rein.

Die Situation mag noch so heikel sein: Mit der richtigen Technik kann Frau sich aus (fast) jeder Lage befreien.
Die Situation mag noch so heikel sein: Mit der richtigen Technik kann Frau sich aus (fast) jeder Lage befreien.  © Uwe Meinhold

"Um die Grundkenntnisse zu beherrschen, sollte man schon mindestens ein Jahr trainieren", erklärt Inhaber Torsten Fischer (35). Seine Kampfsportkurse boomen.

"Mittlerweile ist Angst nicht mehr der Hauptantrieb. Den Leuten geht es vielmehr um den Sport an sich." Denn: Kaum eine Sportart trainiert den Körper so gut wie Krav Maga und Co. "Damit halten sich Promis und Models auf der ganzen Welt fit, da es Ausdauer, Kraftsport und Koordination miteinander vereint", weiß der Experte.

Und auch ich nehme mir vor, nicht wieder so schnell die Flinte ins Korn zu werfen. Nicht nur für mehr Sicherheit, sondern auch meiner Bikinifigur zuliebe.

Beim Kickboxen kam MOPO-Reporterin Isabel Möller (21) ganz schön aus der Puste.
Beim Kickboxen kam MOPO-Reporterin Isabel Möller (21) ganz schön aus der Puste.  © Uwe Meinhold

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0