Bild der Verwüstung auf der A3: Lkw nach Crash in zwei Teile gerissen

Seligenstadt - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 3 hat ein Laster-Fahrer wohl Glück im Unglück gehabt.

Auf dem Seligenstädter Dreieck kam es am Donnerstagmorgen zu einem schweren Lkw-Unfall.
Auf dem Seligenstädter Dreieck kam es am Donnerstagmorgen zu einem schweren Lkw-Unfall.  © KeutzTVNews/Skander Essadi

Der Mann fuhr am Donnerstagmorgen zwischen dem Seligenstädter Dreieck und der Anschlussstelle Seligenstadt (Kreis Offenbach) auf einen anderen Lkw auf, wie die Polizei mitteilte. Obwohl das Führerhaus seines Fahrzeugs abgerissen wurde, sei der Fahrer nur leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden.

"Er ist wohl glimpflich davongekommen", sagte ein Polizeisprecher. Wie es dem Fahrer des vorausfahrenden Lkw gehe, sei noch unklar. Auch zur Unfallursache ist noch nichts bekannt.

Die Bergung der beiden stark beschädigten Lastzug gestalte sich schwierig, sagte der Sprecher. Die A3 bleibe in Richtung Frankfurt bis auf Weiteres voll gesperrt. "Das könnte eine längere Geschichte werden", sagte der Sprecher.

Der Verkehr nach Frankfurt wird über die A45 Richtung Gießen umgeleitet, die Strecke sei aber derzeit überlastet. Einige Autofahrer versuchten deshalb, durch Seligenstadt zu fahren, auch dort komme es nun zu Staus.

"Die Straßen dort können natürlich keine ganze Autobahn aufnehmen", sagte der Polizeisprecher.

Das Führerhaus eines der Lastwagen wurde durch den Crash abgerissen.
Das Führerhaus eines der Lastwagen wurde durch den Crash abgerissen.  © KeutzTVNews/Skander Essadi

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0