Was stimmt bei "Selfmade-Yotta" eigentlich? Sein Vater redet Klartext Top Neues Gesetz verlangt HIV-Test vor der Hochzeit Top Mit diesem geheimen Code bekommt Ihr dieses Smartphone für nur 77 Euro! 1.362 Anzeige Schlechter Witz oder Diskriminierung? Mann klagt gegen Frauenparkplätze Top Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn 3.155 Anzeige
2.136

Senat zu "Köpi 137": Liegt hier der Ursprung linksextremer Gewalt?

Während sich alle auf die Rigaer Straße 94 konzentrieren, wurde ein anderes Objekt vernachlässigt.
Plakate hängen am Zaun des autonomen Wohnprojektes in der Köpenicker Straße in Mitte. Ein ehemals besetztes Wohnhaus in der Köpenicker Straße ist den Sicherheitsbehörden seit Jahren ein Dorn im Auge. (Bildmontage)
Plakate hängen am Zaun des autonomen Wohnprojektes in der Köpenicker Straße in Mitte. Ein ehemals besetztes Wohnhaus in der Köpenicker Straße ist den Sicherheitsbehörden seit Jahren ein Dorn im Auge. (Bildmontage)

Berlin - Liegt hier der Ursprung linksextremer Gewalt? Ein ehemals besetztes Wohnhaus in der Köpenicker Straße in Berlin-Mitte ist den Sicherheitsbehörden seit Jahren ein Dorn im Auge.

Im Umfeld des autonomen Zentrums in der Köpenicker Straße in Berlin-Mitte ist es in den vergangenen Jahren zu zahlreichen Straftaten gekommen. Zwischen 2011 und 2016 wurden 29 Autos in den umliegenden Straßen vermutlich von Linksextremisten angezündet. Das geht aus einer Antwort der Senatsinnenverwaltung und der Polizei auf eine Anfrage des SPD-Abgeordneten Tom Schreiber hervor, die den Postleitzahlen-Bereich 10179 betrifft.

Der Senat schreibt: "Generell kann die Feststellung getroffen werden, dass das Objekt 'Köpi 137' sowohl als Rückzugsort linksmotivierter Straftäter als auch als Ausgangspunkt von Straftaten dient." Von 2010 bis August 2017 seien bei der Polizei 75 Ermittlungsverfahren mit dem Tatort Köpenicker Straße 137 erfasst.

Zu den Bewohnern heißt es in der Antwort auf die Anfrage lapidar: "Polizeilicher Präsenz vor Ort wird oft feindlich begegnet, parkende Touristenbusse und bauliche Veränderungen im Umfeld werden als Ausdruck von Gentrifizierungsprozessen wahrgenommen. Der Unmut darüber mündet gelegentlich in strafrechtlich relevanten Aktionen."

Das ehemals besetzte Gebäude an der Grenze zu Kreuzberg wird bewohnt, es gibt dort aber auch regelmäßig Konzerte und Veranstaltungen.

Fotos: DPA (Bildmontage)

Nach US-Shutdown: Staatsbedienstete dürfen umsonst Pornos schauen Top In dieser deutschen Stadt gibt es nun geschlechtergerechte Sprache Top Du hast keinen Bock auf Dschungel? Dann haben wir einen Vorschlag! 14.953 Anzeige Tödliches Zugunglück: Jetzt steht die Ursache endlich fest Neu Tschüß, Klimaziele? Windkraftausbau in Schleswig-Holstein stockt Neu
Winter-Sale: Warum die Schnäppchenjagd sich dieses Jahr besonders lohnt Neu Mit Brecheisen, Messer und Hammer! Blutige Attacke wegen eines Irrtums? Neu Von der Bühne ins Krankenhaus: Matthias Schweighöfer bricht verletzt Konzert ab Neu "Habe echt zugenommen": Soll das zu dick sein, Kim Gloss? Neu Nach Mord an Leonie: Über 400 Menschen nehmen Abschied! Neu
Niemand wollte den Rollstuhl reparieren: Frau war wochenlang in ihrer Wohnung gefangen Neu "Resident Evil 2" im Test: So sollte ein Remake sein! Neu Junge (4) nimmt Handy seiner gerade erstochenen Mutter (†29) und ruft verzweifelt seine Oma an Neu Grausamer Tod: Lunge von Mädchen (†3) explodiert an Tankstelle Neu Ist der Dschungel zu hart? Blutige Verletzung bei Prüfung! 2.031 "Das hier ist traurig": Capital Bra macht Schluss mit Bushido 4.690 Blitzeinbruch: Auto rast in Juwelier nahe Ku'damm 1.195 Noch eine Luxus-Meile für Hamburg: Kommen die Galeries Lafayette in die HafenCity? 173 Estefania Wollny und Drag Queen Pam schaffen es in den DSDS-Recall 2.441 Update Vater schießt Freund (31) seiner Tochter (18) auf offener Straße nieder: Nun muss er in den Knast 4.129 Junge oder Mädchen? Sven Hannawald verrät Geschlecht seines Babys 2.129 Wunderheilung bei "Dancing on Ice"? Sarah Lombardi zurück auf dem Eis 3.356 Standesamt-Drama bei Farmer Gerald: Anna enttäuscht und in Tränen aufgelöst 7.513 Deshalb mag Ex-Boxerin Regina Halmich keine Torten mehr 921 Gefährliche Seuche! Sperrzone ausgeweitet 513 Kaum zu glauben: 1. FC Köln lehnte 75 Millionen Euro für Modeste ab! 378 Auto geht während der Fahrt in Flammen auf 1.808 Geschwächt und erschöpft! Große Sorge um Mode-Star Karl Lagerfeld 4.237 Am Flughafen: Blind Date mit Hindernissen, doch auf die Polizei ist Verlass 1.432 Schick oder Schock? So sieht Madonna nicht mehr aus! 4.097 Polizist bei Kontrolle angefahren: Polizei schnappt 22-Jährigen 1.869 Hundertfacher Mord: War Täter Niels Högel kein Einzelfall? 1.531 Update Lego legt sich mit Youtuber "Herr der Steine" an 1.977 Wie in der DDR? So poltern die AfD-Männer Räpple und Gedeon nach ihrem Landtags-Ausschluss 247 Gzuz auf der Anklagebank: Wie kriminell ist der Straßenbande-Rapper? 9.279 Mann verabredet sich zum Sex und erlebt böse Überraschung 320 Instagram-Model kauft ihren Kindern (†2 und †4) einen Schokoriegel, dann erdrosselt sie beide 11.188 Käfer-Stammtisch gibt es auch außerhalb des Dschungel-Camps 23 Mutmaßlicher Taliban vor Gericht: Log er, um als Flüchtling anerkannt zu werden? 229 Schlüsseldienst soll ausgesperrtem Mann helfen, dann kracht es gewaltig 2.238 Schockmoment! Neun Monate altes Baby kracht mit Laufhilfe Rolltreppe runter 2.278 Heftiger Unfall auf Autobahn! Lkw kracht in Schilderwagen und kippt um 2.925 Bismarck-Denkmal wird saniert: Doch was passiert danach? 173 Handball-WM: Tim Suton rückt für verletzten Strobel ins DHB-Team 882 Familienvater niedergestochen: Angeklagter gesteht! 1.933 Lehrerin vernascht Schüler und will es unbedingt vertuschen 3.847 Kurioser Wechsel: Palmer tauscht eine Woche lang seine Facebook-Identität 671 Verletzungen vor Hahnenkammrennen: Nur drei Ski-Asse des DSV nominiert 705 Ärzte wollten Sammy nicht behandeln! Jetzt kämpft er um sein Leben 4.771 Polizist schockt Mann mit Taser, kurze Zeit später ist er tot 2.457