96-Jähriger verursacht fatalen Unfall mit mehreren Verletzten

Senioren als Unfallverursacher im Straßenverkehr wird seit Jahren diskutiert. (Symbolbild)
Senioren als Unfallverursacher im Straßenverkehr wird seit Jahren diskutiert. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Berlin - Bei einem Unfall in Berlin-Westend sind am Freitagabend drei Männer zum Teil schwer verletzt worden.

Nach Polizeiangaben fuhr gegen 20.45 Uhr ein 96-Jähriger an der Glockenturmstraße auf die Nebenfahrbahn der Heerstraße in Richtung Pichelsdorfer Straße (Berlin-Spandau).

Kurz vor der Stößenseebrücke wechselte er mit seinem Peugeot auf die Hauptfahrbahn ohne scheinbar auf den Verkehr oder Beschilderung zu achten. Dort stieß er mit einem parallel fahrenden Audi zusammen, der vorfahrtsberechtigt war.

Dessen 20-jähriger Fahrer und sein ein Jahr älterer Beifahrer erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen, die vor Ort von Sanitätern versorgt werden konnten.

Der 96-Jährige musste mit Kopf-, Rumpf- und Beinverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Drei von fünf Spuren der Heerstraße mussten bis 22.10 Uhr wegen der Rettungsarbeiten gesperrt werden.

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0