88-Jährige stirbt nach Raubüberfall: Polizei sucht Zeugen

Schkeuditz - Eine alte Dame (†88) ist infolge eines Raubüberfalles gestorben.

Ein junger Mann überfiel vergangene Woche eine Seniorin. Die alte Dame erlag wenige Tage später im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen, die sie infolge eines Sturzes erlitt. (Symbolbild)
Ein junger Mann überfiel vergangene Woche eine Seniorin. Die alte Dame erlag wenige Tage später im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen, die sie infolge eines Sturzes erlitt. (Symbolbild)  © DPA

Sie war bereits am 23. Februar gegen 17.30 Uhr in der Robert-Koch-Straße in Schkeuditz in Höhe des Grundstückes mit der Hausnummer 33 unterwegs. Ein Mann entriss ihr die Handtasche, sodass die Dame zu Boden stürzte und sich schwer verletzte.

Zwei Tage später starb sie im Krankenhaus an den Folgen ihrer schweren Verletzungen.

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln nun wegen Raubes mit Todesfolge. Der Täter konnte bislang nicht ermittelt werden. Er wurde wie folgt beschrieben:

  • zirka 1,8 Meter groß
  • schlank
  • schwarzes, mittellanges Haar
  • Schnauzbart
  • zirka 20 Jahre alt, jugendliches Aussehen
  • trug eine blaue Joggingjacke, im Schulterbereich heller abgesetzt
  • arabischer Phänotyp.

Der Täter soll nach dem Überfall zu Fuß in Richtung des Kindergartens in der Virchowstraße geflüchtet sein.

Die Kripo hat eine Ermittlungsgruppe zur Aufklärung des Verbrechens eingerichtet. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 034196646666 an das rund um die Uhr besetzte Hinweistelefon der Polizeidirektion Leipzig zu wenden.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0