Grenzsicherung, Terrorabwehr: Jetzt wird die Bundespolizei aufgerüstet
Top
Flugzeug stürzt in Waldstück ab: Drei Menschen waren an Bord!
1.787
Update
Schulbus kracht mit Regionalzug zusammen: Vier Kinder sterben
3.351
Achtung: In dieser Stadt ist das Trinkwasser mit Coli-Bakterien verseucht!
3.712
340

Die Jagd nach der Sensation: Berlin ist die Gaffer-Hochburg Deutschlands

Manche Menschen scheinen es zu lieben, sich am Leid anderer zu ergötzen. #Berlin
Hauptsache draufhalten! Ohne Rücksicht auf die Opfer.
Hauptsache draufhalten! Ohne Rücksicht auf die Opfer.

Berlin - Am Montagnachmittag werden auf dem Ku'damm zwei Mädchen von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Der traurige Nährboden für Gaffer, schnell die Kamera oder das Smartphone zu zücken und das Unglück gierig auf Video zu bannen. Ohne Verständnis und Respekt behindern unzählige Schaulustige die Einsatzkräfte bei der Arbeit und unterstreichen einen anhaltenden und immer stärker werdenden Trend, wie die Berliner Morgenpost berichtet.

Was treibt Menschen dazu an, eine offensichtliche Notlage von anderen Menschen auf perfide Art auszukosten? Es ist die Gier nach Sensation. Im entferntesten Sinne auch eine Angstlust. Ein ähnliches Empfinden überkommt uns auch beim Genuss eines Gruselfilms. Der Mensch braucht Unterhaltung und wenn er diese nicht bekommt, schafft er sich selbst welche.

Unfälle sind ein aus dem Leben gegriffener authentischer Moment. Kein fiktiv gestricktes Unglück, sondern das echte Unglück von Menschen. Kommen dann noch Brände, Massenkarambolagen oder vergleichbar Schreckliches dazu, erlebt der Schaulustige ein Fest der Sinne, so abstrus wie das auch klingen mag.

Die Karambolage auf der A100 zog in kürzester Zeit etwa 100 Gaffer an.
Die Karambolage auf der A100 zog in kürzester Zeit etwa 100 Gaffer an.

Der Vorfall am Montagnachmittag am Kurfürstendamm in Charlottenburg, bei dem zwei 15-jährige Mädchen für die Sensationsgier zweckentfremdet werden, ist nur ein Beispiel von vielen.

Ein Auto erfasst an einen stark frequentierten Ort mitten in Berlin zwei Jugendliche. Alles wird abgesperrt, doch kaum verstrichen ein paar Minuten, waren mehr Kameras und Handys vor Ort als Rettungskräfte.

"Zeigen Sie ein bisschen Respekt!", rief ein Beamter, "da könnten genauso gut ihre Eltern liegen." Dies interessierte die Gaffer nicht. Sie übertrafen ihre eigene Dreistigkeit und öffneten die Türen von Rettungswagen. Polizisten mussten zum Pfefferspray greifen, um die aufdringlichen Passanten in Schach zu halten.

Mitte Mai ein vergleichbarer Vorfall, nachdem mehrere Autos auf der A100 an der Ausfahrt Alboinstraße zusammenstießen. Kaum wurden die Verletzten ärztlich versorgt, standen rund 100 Gaffer auf einer nicht weit entfernten Brücke und beobachteten das Geschehen.

Der Reisebus brannte vollständig aus. Dutzende Schwerverletzte und 18 Tote forderte das Unglück auf der A9 bei Münchberg.
Der Reisebus brannte vollständig aus. Dutzende Schwerverletzte und 18 Tote forderte das Unglück auf der A9 bei Münchberg.

Besonders schlimm wird es jedoch, wenn Gaffer aktiv die Einsatzkräfte behindern und damit kostbarer Zeit verspielen.

Beim schweren Unglück eines Reisebusses ebenfalls am Montag auf der A9 in Bayern, bei dem 18 Menschen starben, dachten die Schaulustigen nur an sich ( TAG24 berichtete).

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) beklagte ein "völlig unverantwortliches und beschämendes Verhalten" mancher Autofahrer. Es wurde schlichtweg keine Rettungsgasse gebildet. Rettungskräfte konnten somit nicht noch zügig am Unfallort eintreffen. Zeit, die für die Rettung von Menschenleben verloren geht.

Es gibt die Möglichkeit umgehend Handys vor Ort einzuziehen oder nach Veröffentlichung entsprechende Ermittlungsverfahren einzuleiten.

Joachim Herrmann fand klare Worte für das beispiellose Verhalten mancher Autofahrer.
Joachim Herrmann fand klare Worte für das beispiellose Verhalten mancher Autofahrer.

Die Polizei schreibt dazu auf Facebook: "Sollten wir über die sozialen Netzwerke geschmacklose Fotos dieses Unfalls übersendet bekommen, werden wir nicht zögern, diese an unsere Verkehrsermittler weiterzuleiten. Es ist geschmacklos und ekelhaft, wenn aus Sensationsgier und Geltungsdrang die hilflose Lage anderer Menschen ausgenutzt wird."

Schaulustige müssen sich bewusst machen, das Gaffen eine Ordnungswidrigkeit ist und je nach Schwere des Vergehens mit einem Bußgeld zwischen 20 und 1000 Euro geahndet werden kann.

Behindert man sogar die Einsatzkräfte aktiv, soll dies künftig als Straftat gelten. Am Freitag wird eine entsprechende Gesetzesvorlage des Bundestags abschließend im Bundesrat behandelt (TAG24 berichtete).

Dann dürfen sich Gaffer auf eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr einstellen. Also statt Gaffen, lieber helfen und zumindest die Rettungskräfte bei ihrer Arbeit nicht behindern.

Fotos: DPA

"Ich habe mein Leben ruiniert": Schicksal von IS-Linda ungewisser denn je
12.704
Menderes wendet sich nach Not-Operation mit dieser Botschaft an die Fans
4.398
Große Trauer! Hier beerdigt Stefanie Hertel ihre Mutter (†67)
25.790
Union-Boss Zingler erklärt, warum Jens Keller gefeuert wurde
4.401
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
98.117
Anzeige
Katzenberger in viel zu kleinem Bikini: Fans extrem erregt
11.950
Unfall-Drama! "Rote Rosen"-Star bei Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
10.217
Vater schüttelte Baby zu Tode: Jetzt muss er wieder in den Knast!
1.140
Frau wird brutal ausgeraubt, doch dann trifft sie ihren Peiniger im Bus wieder
3.997
Brief ans Christkind fliegt 400 Kilometer weit: Hier landete er
2.273
Asteroid ja oder nein? Forscher gehen von einem Raumschiff aus
7.704
"Beleidigung für wahre Vergewaltigungsopfer": Sophia Thomalla ätzt gegen #metoo
2.479
Mysterium gelöst? Mann behauptet, er hätte Bigfoots Leiche im Kühlschrank
3.871
Das würde passieren, wenn man den Weltmeeren den Stöpsel zieht
2.523
Herzzerreißender Grund: Autist (8) bittet Eltern, ihn zu vergessen und umzubringen
7.821
Auslieferstau bei der Post: Kunden sollen Pakete selbst abholen!
3.049
Ein ganzes Büro ist eingeschneit, und das aus gutem Grund!
1.072
Kuhglocken-Wahnsinn: Bescheuerter Bimmelprozess in Bayern
1.083
Schafft die Formel 1 die sexy "Grid Girls" ab?
1.164
Anklage gegen Rockerbande: So lang ist die Liste der Straftaten
1.042
Micaela Schäfer will bald Mama werden und verschleudert hier Geld
1.161
Laster schleudert von Autobahn und landet auf der Schnauze
1.803
Mutter kauft über 300 Geschenke für ihre Kinder
5.247
Vorsicht geht vor: Wie man sich im Internet schützt und sicher bezahlt
59
Todesangst auf Intensivstation! Robbie bricht sein Schweigen und schockt Fans
2.611
Abgeschobener Afghane wieder in Deutschland gelandet
3.411
Hier blockiert ein gigantisches Tier die Straße
5.461
Benzin in Kamin gekippt! Hat dieses Paar vier Kinder brutal ermordet?
2.352
Verwirrung in der AfD: Ein Parteitag, zwei Einladungen
674
Einbrecher legt Feuer zur Ablenkung, um in Ruhe die Wohnung auszuräumen
685
Betrunkener reisst Mann nach Weihnachtsfeier in den Tod
3.049
Politiker beziehen Stellung gegen Antisemitismus, Steinmeier verurteilt Flaggenverbrennung
605
Sexuell belästigt: Unbekannter kommt in S-Bahn vor junger Frau zum Höhepunkt
3.918
Optische Täuschung: Niemand kann erklären, was hier vor sich geht!
5.281
Aussagen von Beate Zschäpe "unglaubwürdig und widersprüchlich"
1.357
Radfahrer stirbt nach Laster-Unfall, LKW-Fahrer flüchtet
2.725
Ex-Politiker führte jahrelang sexuelle Beziehung mit 16-jährigem Neffen
3.523
Millionen veruntreut: Banker brauchte Geld für SM-Spielchen
602
Experten warnen: Weihnachtsbäume oft mit Pestiziden belastet
540
Vögeln für den Stadthaushalt? Gemeinde debattiert über Sex-Steuer
3.714
Welch ein Schock: Passant findet toten Mann neben dessen Fahrrad
2.233
Eisbär bekommt Drillinge, doch nur einer überlebt
1.037
Rührende Worte: Schumachers Tochter spricht über ihre Eltern
8.035
Anschlag auf Polizei: Mindestens 17 Tote!
1.631
Ex-GZSZ-Star Sila Sahin nimmt sich mit neuer Serie selbst ins Visier
1.062
Mutter reagierte nicht schnell genug: Einjähriger von Straßenbahn erfasst
7.706
Zündelnder Feuerwehrmann muss für Jahre in den Knast
914
Update
Außer Kontrolle: Hier wedelte ein Dach quer durch die Lüfte
5.464
Explosion in Metallbetrieb: Zwei Arbeiter schwer verletzt
2.986
Erschreckender Prozess: Vater schwängert seine zwölfjährige Tochter, Baby stirbt
16.660
Vater schleudert sein eigenes Kind (1) gegen Wand: Kurz darauf ist es tot!
3.633
Räuber will Opfer überfallen: Doch er ahnte nicht, wen er da vor sich hat
7.445
Nach geplatztem Niki-Deal: Lufthansa hofft auf kleinere Air-Berlin-Übernahme
473
Vollsperrung! LKW kippt um und verliert tonnenweise Erde
3.103
Update