Gibt es bald keine Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger mehr?
Top
Streit unter Jugendlichen eskaliert: Teenie wird Gesicht aufgeschnitten
6.405
Update
Susan Sideropoulos zeigt ihre Söhne nicht, dabei sind die Kindermodels
3.732
Es wird heiß! Posiert dieses sexy Supermodel hier ohne Slip?
4.663
3.176

Schon wieder! Nordkorea feuert Rakete über Japan hinweg

Trotz Verschärfungen der UN-Sanktionen hat Nordkorea wieder eine Rakete über den Pazifischen Ozean gefeuert.
Nordkorea, hier Staatschef Kim Jong-un, provoziert erneut.
Nordkorea, hier Staatschef Kim Jong-un, provoziert erneut.

Seoul / Tokio - Trotz Verschärfung der UN-Sanktionen wegen seines jüngsten Atomwaffentests hat Nordkorea erneut eine Rakete von mehreren tausend Kilometern Reichweite über Japan hinweg gefeuert.

Die Rakete sei nach dem Start nahe der Hauptstadt Pjöngjang 3700 Kilometer weit geflogen und dann in den Pazifischen Ozean gestürzt, teilte der südkoreanische Generalstab am Freitag mit.

Nach ersten Angaben des US-Militärs handelte es sich erneut um eine Mittelstreckenrakete, wie sie Nordkorea bereits Ende des vergangenen Monats über Japan hinweg geschossen hatte.

Der UN-Sicherheitsrat wollte sich nach eigenen Angaben der Vereinten Nationen noch am Freitag in einer Dringlichkeitssitzung mit dem neuen Waffentest beschäftigen. Die USA, Japan und Südkorea reagierten empört und warfen der Führung in Pjöngjang eine erneute Provokation und Bedrohung der Nachbarländer vor. Südkoreas Streitkräfte reagierten mit einer eigenen Raketenübung, bei der eine ballistische Rakete ins Japanische Meer (koreanisch: Ostmeer) geschossen wurde.

"Das ist das zweite Mal binnen weniger Wochen, dass mit Japan ein Vertragspartner der USA direkt bedroht wurde", heißt es in einer Mitteilung von US-Außenminister Rex Tillerson. "Diese fortgesetzten Provokationen führen dazu, dass Nordkoreas diplomatische und wirtschaftliche Isolation nur noch vertieft wird."

Eine Rakete wurde über den Pazifik gen Japan abgefeuert.
Eine Rakete wurde über den Pazifik gen Japan abgefeuert.

Erst am Montag hatte der UN-Sicherheitsrat den sechsten und bisher größten Atomtest Nordkoreas am 3. September mit neuen Sanktionen bestraft.

Die neue Resolution sieht erstmals eine Deckelung von Öllieferungen in das Land und den Verbot der Textilexporte vor. Dadurch soll der Druck auf Pjöngjang in dem andauernden Konflikt erhöht werden. Die Regierung in Nordkorea erklärte, den Sanktionsbeschluss kategorisch abzulehnen und von ihrem Atom- und Raketenprogramm nicht abrücken zu wollen.

Nordkorea hatte nach eigenen Angaben bei dem Atomtest in diesem Monat eine Wasserstoffbombe gezündet, mit der Interkontinentalraketen bestückt werden sollen. Mit einer härteren Resolution, die ein Ölembargo und Finanzsanktionen gegen Machthaber Kim Jong Un vorgesehen hatte, konnten sich die USA in Verhandlungen mit China und Russland nicht durchsetzen.

"China liefert Nordkorea den größten Teil ihres Öls", schrieb Tillerson nach dem jüngsten Waffentest. "Russland ist der größte Arbeitgeber für nordkoreanische Zwangsarbeiter." Tillerson forderte China und Russland auf, die Raketentests Nordkoreas zu verurteilen und ihrerseits Maßnahmen zu ergreifen.

Japans Ministerpräsident Shinzo Abe verurteilte den Raketentest als "ungeheuerliche" Handlung, die nicht toleriert werden könne. Als Nordkorea Ende Juli eine Rakete ebenfalls über Japan geschossen hatte, sprach Abe von einer "beispiellosen Bedrohung". Bei dem jüngsten Test sei die Rakete 2200 Kilometer östlich der Insel Hokkaido in den Pazifik gestürzt, teilte die Regierung in Tokio mit. Nach Angaben Südkoreas hatte der Flugkörper zuvor eine Höhe von 770 Kilometern erreicht.

Südkorea warf dem Nachbarland eine "rücksichtslose Provokation" vor. Der Test sei eine "klare Verletzung von Resolutionen des UN-Sicherheitsrats und stellt eine ernste Bedrohung für den Frieden und die Stabilität auf der koreanischen Halbinsel und die Weltgemeinschaft dar", hieß es in einer Erklärung des Außenministeriums. Südkoreas Präsident Moon Jae In berief den Nationalen Sicherheitsrat ein, um über die Lage zu beraten.

UN-Resolutionen verbieten Nordkorea sowohl Atomwaffenversuche als auch Tests von ballistischen Raketen. Dabei handelt es sich in der Regel um Boden-Boden-Raketen, die einen konventionellen, chemischen, biologischen oder atomaren Sprengkopf befördern können. Nordkorea arbeitet an Langstreckenraketen, die einen Atomgefechtskopf bis in die USA tragen können.

Fotos: DPA

27-Jähriger zockt, anstatt aufzuräumen: Dann eskaliert die Situation
3.964
Kind sieht sterbender Mutter zu: 38-Jähriger gesteht Mord an Lebensgefährtin
7.127
Salafisten in Berlin: So setzt sich die Szene in der Hauptstadt zusammen
1.667
Mietschulden! Arbeitsloser tötet und beklaut Hure in ihrem Wohnmobil
7.756
Hätte sie das eher gewusst! Jetzt muss diese Frau sich von sowas ernähren!
20.058
Anzeige
Das hat Anna-Maria nach vier Wochen Mama-Sein schon gelernt
2.245
Horror! Frau begeht an Bahnübergang schweren Fehler und wird erfasst
4.292
Dieser Star nimmt seine tote Schwiegermutter mit in den Dschungel
2.119
"Das ist für mich ein No-Go": Bei dieser Dschungelprüfung streikt Natascha Ochsenknecht
2.409
Heiße Flirts und Sex-Tapes? Skandal um Bachelor-Ladys!
3.856
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
118.135
Anzeige
"Ich fühle mich schrecklich": Deshalb sagt Randy Newman seine Europa-Tour ab
637
Dieser deutsche Schauspieler ist Krawattenmann des Jahres
1.035
Unter 500 Euro für Sex mit jungen Mädchen: Kinderschänder vor Gericht
1.966
Explosionsgefahr! US-Tanklastzug stürzt um
3.656
Emma Schweiger sexuell belästigt! Dann stellt sie den Mann gnadenlos bloß
15.426
Als Mann seine tote Frau sehen will, wacht diese auf
6.812
Pärchen will Schuhe kaufen und wird beim Vögeln von Polizei erwischt
4.050
Studentin grüßt Kommilitonen am Flughafen: Das wird ihr zum Verhängnis
5.407
Dieser Einbrecher machte Selfies mit einem geklauten Smartphone
3.648
350 Kilometer lange Unterwasserhöhle entdeckt
3.251
Diese Kuh muss entscheiden, ob hier ein neues Gebäude gebaut wird
1.220
Bei Straßenglätte: Holzlaster umgekippt und landet im Graben
246
Konfettiverbot: Das sagen die Narren dazu!
260
Fußballfan brutal verprügelt, weil er Mütze seines Vereins trug
2.568
Häusliche Gewalt! So war es für GZSZ-Luis vom eigenen Vater geschlagen zu werden
1.406
Enrique Iglesias und Anna Kurnikova zeigen ihr Zwillings-Glück
4.103
Massengentest nach Vergewaltigung von sächsischer Urlauberin am Strand
7.890
Acht Kinder sterben, weil sie das Falsche essen
4.801
Drama im Tierpark! Wisent-Bulle erstickt vor Augen der Besucher
9.775
Polizei wird alarmiert, weil Mann zu langsam läuft
3.485
Bundesweite Razzia! Polnisch-syrische Schleuserbande im Visier der Polizei
1.871
Schock! Schlager-Star Florian Silbereisen bleibt im Fahrstuhl stecken
6.815
Schauspiel-Star stirbt nach tragischem Verkehrsunfall!
13.120
Auto schlittert auf glatter Fahrbahn in Gegenverkehr
2.409
Experte packt aus: Das ist bei "Bares für Rares" gestellt
21.975
Frau mit Zahnbürste sexuell belästigt! Was dann passiert, ist unfassbar
9.189
Mutter lässt fünfjährige Tochter Miete zahlen und alle finden das richtig
4.429
Skandal-Video an Piloten-Schule: Putins heiße F(li)eger
3.634
Schnee-Chaos! Autofahrer müssen stundenlang in ihren Fahrzeugen ausharren
5.012
Klitoris und Schamlippen abgeschnitten: So viele Frauen sind von grausamer Verstümmelung betroffen
1.968
Tödlicher Unfall auf A6: Überfüllte LKW-Stellplätze sollen schuld sein
2.690
Mysteriöses Licht stürzt vom Himmel und explodiert plötzlich
4.815
Sauerei in U-Bahn: Frau ahnt nicht, worin sie gerade sitzt
11.642
Teenies griffen Ehepaar mit Messer an: Einer der Täter muss die Stadt verlassen
5.277
Flüchtlinge in Schaumstoff gepackt und von Lastwagen geworfen
4.441
Nach Schulprojekt sitzt er im Rollstuhl! Versicherung will nicht zahlen
6.912
Folgenschwerer Fehler: Mann verwechselt Heizöl mit Wasser
4.389
Soldaten kontrollieren Kind: Was sie bei ihm finden, ist entsetzlich
10.947
Hausbewohner stirbt nach Einbruch: Ehepaar festgenommen!
2.524
Update
Mehrere Knochenbrüche: Mann rastet aus und schlägt Urlauber Skischuh ins Gesicht
3.638
Domina verrät, warum sie den Job macht
4.816
Wildtiere in Städten! Darum nehmen die Probleme zu
1.918
Weil er zu laut war: Partygast springt aus Fenster und wird aufgespießt
3.020