Schock beim ZDF! Frier und Herbst landen beim Psychiater

von Björn Strauss

Köln/Mainz - Darf's ein bisschen Comedy sein? Sagen wir's mal so: Wenn Dein Tag richtig nervig war, nichts geklappt hat und Du sehen willst, dass es bei anderen auch nicht läuft, dann bist Du beim Ehepaar Merz genau richtig...

Christoph Maria Herbst und Annette Frier haben Probleme, die sie ihrer Therapeutin erklären müssen.
Christoph Maria Herbst und Annette Frier haben Probleme, die sie ihrer Therapeutin erklären müssen.  © ZDF/Martin Valentin Menke

"Was tun, wenn die Liebe geht, aber der Partner nicht? Im besten Fall lachen" - das meint das ZDF in der Ankündigung zu "Merz gegen Merz". Und als Zuschauer in der zweiten Reihe lacht es sich wirklich richtig gut.

Worum geht's? Anne und Erik Merz sind ewig verheiratet... Doch zwischen alles schiebt sich der Alltag. Eine Trennung muss her! Aber die ist gar nicht so leicht umzusetzen. Im Weg stehen ein großes Haus, der pubertierende Sohn, die gemeinsame Arbeit in der Firma, die Demenz ihres Vaters, die recht prollige Herkunft seiner Eltern... Also ein Panoptikum fast im Loriot'schen Ausmaß. Wird die Trennung gut gehen? Natürlich nicht. Aber lustig wird's. Versprochen!

Anne und Erik müssen also weiter miteinander auskommen, was ihrer Paar-Therapeutin Frau Dr. Heller (Lena Dörrie) viel Arbeit und auch 'ne Menge Honorar einbringt.

Wer jetzt an den Rosenkrieg in "Kramer gegen Kramer" mit Meryl Streep denkt, liegt nicht ganz falsch. Aber es ist deutsch, es ist "Merz gegen Merz". Ein bisschen Danni Lowinski , ein wenig Stromberg - zumindest kommt man nicht drumherum, auch an diese beiden Figuren zu denken.

Carmen-Maja Antoni gibt Herbsts Mutter - fantastisch!
Carmen-Maja Antoni gibt Herbsts Mutter - fantastisch!  © ZDF/Martin Valentin Menke

Eines steht fest: Die leichte ZDF-Sommerkost kann man sich wirklich reinziehen. Am Stück sogar, es ist wirklich kurzweilig und das nicht nur, weil es sich um jeweils 22 Sende-Minuten pro Folge handelt...

Vorerst gibt's acht Folgen. Seit Gründonnerstag laufen die Teile noch bis Ostermontag so zwischen 21.45 und 22 Uhr. In der >> ZDF-Mediathek kann man sich übrigens alle auf einmal zu Gemüte ziehen...

Wer also sehen möchte, ob die getroffenen guten Vorsätze im Alltag zu halten sind oder wie die Familie mit der Alzheimer-Krankheit und über die kleinen und großen Sorgen der ungleichen Familien lachen mag, dem sei der Klamauk empfohlen.

Das Ganze stammt aus der Feder von Ralf Husmann, der unter anderem 2014 "Stromberg – Der Film" verantwortete und drei Tatorte machte (2016: "Auf einen Schlag", und "Der König der Gosse", 2017: "Auge um Auge").

Und auch die Besetzungs-Couch, ähm Liste, ist nicht zu verachten! Neben Christoph Maria Herbst und Annette Frier sind dabei: Philip Noah Schwarz, Michael Wittenborn, Claudia Rieschel, Bernd Stegemann, Lena Dörrie, Tabea Willemsen und ganz bezaubernd Carmen-Maja Antoni!

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0